Springt (in Werkstatt) nicht mehr an.

  • Ganz ehrlich, würde wahrscheinlich auch nichts bringen. Und wenn, dann nur sehr kurzfristig.

    Bist Du mal die ganz normale Vorgehensweise abgegangen? Also Zündfunke? Sprit? Luft? Bekommt er alles was er braucht um zu funktionieren?

    Wie hast versucht ihn anzuschleppen? Wenn der bei über 5000 Upm nicht kommt, liegt es auch nicht an der Kompression, denn in dem Bereich würde er auch mit grottiger Kompression laufen. Vielleicht ises nur ein kleines Problem...


    Funktionierende Spulen eingebaut, sonst nochmal alles getestet und versucht, anzuschleppen. Hat nichts gebracht.

    Ja, wie oben geschrieben. Ich gehe auch eher von einer Kleinigkeit aus oder bin bis jetzt davon ausgegangen. Leider weiß ich nicht, was in der Werkstatt passiert ist. Die haben irgendwas an der Lambdasonde gemacht. Eventuell irgendwo einen Stecker gelöst und nicht richtig zusammen gesteckt und der hat sich wieder gelöst. Leider war auch nichts im Fehlerspeicher. Und das kalte Wetter war auch nicht hilfreich.

    Grüße

    Ulrich

  • Selbst mit defekten bzw auch nicht vorhandenen Lambdasonden sollte der Wagen anspringen

    Genau so sehe ich das auch. Als wir beim TÜV waren, sagte ja auch der TÜV Prüfer, Abgas zu hoch ( Lambda bei 2), sieht aus wie Lambda Sonde und er lief einwandfrei.

  • Wie kommst Du auf diese Vermutung?

    Bevor ich ihn aus der Werkstatt mitgenommen habe, habe ich ihn nochmal nach Handbuch deflooded. Da stank er schon stark nach Sprit aus dem Auspuff. Dann habe ich die Zündkerzen raus genommen und die waren nass und rochen nach Sprit.

    Beim Freund in der Werkstatt habe ich dann noch den neuen Anlasser, Zündspulen, Kabel und Zündkerzen eingebaut. Dabei habe ich ihn dann noch mal ohne Zündkerzen deflooded. Dabei ist schon noch einiges rausgekommen und im Lappen vor den Zündkerzen Bohrungen hängen geblieben, was wieder nach Sprit roch.

    So wie es also bisher scheint, ist also (eventuell zu viel) Sprit vorhanden.

    Aber natürlich wäre einer der nächsten Schritte auch nochmal die Spritversorgung zu prüfen. Die Zündung habe ich heute nochmal getestet.

  • Ich finde das etwas zu wenig. Wahrscheinlich ist der Motor noch so voll sprit dass das nicht reicht.

  • Er hat zwar einige Optiche Macken aber wenn es nicht so weit wäre würde ich ihn auch holen, ja und der Platz fehlt mir auch, kann mir auch nicht vorstellen das wenn die Aussagen stimmen viel oder großes Defekt ist denke auch der ist abgesoffen

    RX-8 2004, 97tkm, Revolution 231PS, 1.Hd., Tornadorot

  • Ich finde das etwas zu wenig. Wahrscheinlich ist der Motor noch so voll sprit dass das nicht reicht.

    Mag sein, da auf dem Platz war nicht viel mehr drin. Andererseits, deflooded und noch ohne Zündkerzen ausgeblasen, nochmal deflooded, nachdem er nicht angesprungen ist.

    Er müsste jetzt eigentlich nochmal auf die Bühne, Kerzen raus, alles nochmal kontrollieren, aber das ist so schlecht möglich.


    Und Allen ein gutes neues Jahr.

  • Er müsste jetzt eigentlich nochmal auf die Bühne, Kerzen raus, alles nochmal kontrollieren, aber das ist so schlecht möglich.

    Warum das? Da wird sich doch eine Werkstatt finden lassen, wo man fürn Trinkgeld mal eben kurz auf die Bühne darf. Einen Trailer organisieren oder das Auto dorthin schleppen... Schon mal mit nem Wagenheber probiert ran zu kommen? Dann eine geeignetere Stelle zum Anschleppen suchen und machen. Ist doch eigentlich ganz einfach. Ich glaube ganz ehrlich gesagt, es scheitert weniger am Auto und viel mehr an Deiner Motivation. Was ja auch in Ordnung ist und dann vielleicht wirklich die bessere Idee es zu verkaufen... macht Dir anscheinend ja nur Ärger auf den Du keine Lust hast. Also von meinem Gefühl her ist bei Dir keine Energie und kein Zug dahinter das Problem wirklich lösen zu wollen. Hört sich für mich ehr nach keinem Bock drauf an. Aber vielleicht täuscht mein Eindruck auch. Hilfestellung hast Du hier jedenfalls viel bekommen und wirst Du auch weiterhin erhalten, wenn Du Dich aufraffen kannst und willst.

  • Nach dieser ganzen Orgie würd ich dem Threaderöffner mal folgendes Vorgehen vorschlagen:


    1. Batterie vollständig laden
    2. Zündkerzen, Kabel und Spulen ausbauen (Kontake der Spulen und Stecker reinigen)
    3. Excenterwellensensor reinigen inkl. Kontakte des Steckers
    4. Benzinpumpenfunktion prüfen (kommt Sprit in den Brennkammern an?) Wenn es Deiner Meinung immer ZU VIEL Sprit ist kann es auch sein das eine EInspritzdüse im offenen Zustand hängt ... die muss dann getauscht oder überholt werden sonst startet die Kiste nie, das bekommst Du raus indem du den Zündschlüssel immer wieder auf ON drehst ... wenn dann schon Sprit in die Brennkammer gelangt nachdem Du bei Schritt 12 bist ist eine oder mehrere Düsen kaputt oder dreckig.
    5. beide Brennkammern ordentlich entleeren danach etwas 2T Öl in alle Kammern (3 pro Rotor, 25-50ml pro Kammer)
    6. Katalysator ausbauen und checken ob da überhaupt noch was durchgeht
    7. Luftfilter tauschen und Drosselklappe reinigen
    8. dann Benzinpumpe stromlos machen und schauen ob Zündfunken an den Kerzen zu sehen sind (zur Not mal Youtube/Google befragen wie das geht)
    9. nachdem die Kammern alle mit 2T Öl schön eingeweicht sind durch etwas orgeln das 2T Öl aus den Zündkerzenlöchern/Krümmer rausschieben
    10. Katalysator abgebaut lassen
    11. Zündkerzen bei Funktion einbauen
    12. Benzinpumpe wieder aktivieren
    13. KAM, NVRAM resetten
    14. Batterie VOLL laden
    15. Dann Fahrzeug starten
    16. kurz laufen lassen ... wenn er geht eventuell noch den Kat und kompletten ESD prüfen .. könnte dicht sein.



    LG

    Thomas

  • Warum das? Da wird sich doch eine Werkstatt finden lassen, wo man fürn Trinkgeld mal eben kurz auf die Bühne darf. Einen Trailer organisieren oder das Auto dorthin schleppen... Schon mal mit nem Wagenheber probiert ran zu kommen? Dann eine geeignetere Stelle zum Anschleppen suchen und machen. Ist doch eigentlich ganz einfach. Ich glaube ganz ehrlich gesagt, es scheitert weniger am Auto und viel mehr an Deiner Motivation. Was ja auch in Ordnung ist und dann vielleicht wirklich die bessere Idee es zu verkaufen... macht Dir anscheinend ja nur Ärger auf den Du keine Lust hast. Also von meinem Gefühl her ist bei Dir keine Energie und kein Zug dahinter das Problem wirklich lösen zu wollen. Hört sich für mich ehr nach keinem Bock drauf an. Aber vielleicht täuscht mein Eindruck auch. Hilfestellung hast Du hier jedenfalls viel bekommen und wirst Du auch weiterhin erhalten, wenn Du Dich aufraffen kannst und willst.

    Das hat mit Motivation nichts zu tun-

    Ja, Wagenheber ging eventuell, aber nicht bei (-) Graden im Regen. Dafür bin ich zu alt oder zu bequem, wie Du willst.

    Für den Trailer brauche ich aber auch noch das passende Auto. Das Pferd meiner Tochter kann ich damit ziehen, aber nicht den RX8 plus Hänger. Meinen alten habe ich vor 2 Monaten abgegeben, mit dem wäre es gegangen.

    Der RX8 ist nicht angemeldet, also wo ist Platz zum anziehen?

    Dazu kommt: ich habe einen Full Time Job, wir haben 2 Motorräder, die wir auch gerne im Winter bei passendem Wetter bewegen. Ich habe noch 2, die noch komplett überholt werden müssen. Dazu gehe 2 -3 mal die Woche trommeln und ganz selten habe ich auch das Bedürfnis, einfach auf der Couch herum zu hängen. Zum Photographieren und Elektronik komme ich kaum noch.


    Danke für das weitere Hilfeangebot.


    Ah vergessen. der MX5 als Ersatz für den RX8 braucht auch Zuwendung. Zu aller erst mal eine gute Rostvorsorge.

  • Nach dieser ganzen Orgie würd ich dem Threaderöffner mal folgendes Vorgehen vorschlagen:

    Ja, so in etwa würde ich es auch machen. Es ist ist aber gut, dass Du die Liste erstellt hast, man vergisst schon schnell mal was, vor allem, wenn es "alles" sein kann. Aber wie oben schon geschrieben, im Moment keine Bühne., keinen Hänger....

  • Muss ja jeder selbst wissen wie viel Energie man wo rein steckt, ist ja nicht unbegrenzt vorhanden- wenn der RX nicht Priorität hat...

    Ich würde mal einen Kompressionstest machen, dann könnte man ausschließen, dass die eventuellen Bemühungen umsonst sind. Ich würde zwar denken, dass die ok ist bei der Laufleistung, aber man weiß ja nie.


    Wenn sie ok ist würde ich das Auto auch kaufen für das Geld denke ich, schade das keine Messung möglich ist vor Ort.

  • Naja, für mich klingt es nach wie vor nach "Ich will nicht" und nicht nach "Ich kann nicht" aber kann sich ja jeder selber belügen wie er mag.

    Sorry, aber wo ist jetzt nochmal genau das Problem, dass man die Zündkerzen nicht nochmal raus schrauben kann? Und warum kannst das Auto nicht bei 50 km/h anschleppen? Frag Dich doch mal ob Deine Antworten darauf wirklich wahr sind?

    Weil Du bei Eisregen nicht unters Auto krabbeln willst? Dann machs halt bei gutem Wetter. Weil Du das Auto nicht anderweitig in eine Werkstatt bringen kannst? Auch hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten (Bekannte, Leute fragen, was mieten...). Und Anziehen geht nicht weils Auto abgemeldet ist? Kurzzeitkennzeichen oder Nacht und Nebelaktion auf einem Wirtschaftsweg? Oder auf einem großen Parkplatz?

    Weil du so viel andere Sachen noch neben dem RX-8 hast? Auch hier das gleiche, dann nimm Dir einfach mal Zeit für den RX-8. Liegt doch allein ein Deiner Priorisierung (und was Dir halt im Leben wichtig ist) und nicht an der Zeit. Ich meine, ich nehme mich da nicht aus, ich erzähle mir auch manchmal so einen Mist. Aber wahr wird es deshalb trotzdem nicht.

    Wenn ich etwas nicht mache, weil ich keine Zeit dafür habe, dann ist es mir in Wirklichkeit nicht so wichtig wie das was ich statt dessen tue. Also die Zeit ist dann nicht das Problem, sondern ich selber.


    Sorry nochmal, aber ich finde das klingt alles so schwerfällig was Du schreibst. Über sowas machen sich motivierte Leute halt gar keine oder viel weniger Gedanken und machen es halt einfach (eben weil sie motiviert sind und lösungsorientiert denken). Denke Du brauchst erstmal Klarheit ob Du wirklich die Lust hast das Auto wieder fit zu machen oder ob Du es besser verkaufst, weil es Dir zu viel Energie raubt. Ich meine, umsonst hättest ihn ja nicht auch schon inseriert.

    Welche Entscheidung die richtige ist, kannst nur Du selbst für Dich herausfinden.


    Will Dich damit nicht kritisieren. Ist völlig normal und voll ok. Vielleicht hilft es Dir aber rationaler darüber zu denken um eine Entscheidung zu treffen.

  • Naja, für mich klingt es nach wie vor nach "Ich will nicht" und nicht nach "Ich kann nicht" aber kann sich ja jeder selber belügen wie er mag.

    Also Sorry, jetzt gehst Du aber wirklich zu weit. Du kennst mich nicht und meinst, den Hobby Psychologen spielen zu können. Und zielführend ist es auch nicht, was Du schreibst. Auf solche Beiträge kann ich gerne verzichten.