Beiträge von Bernd_57

    War auch vielleicht nur so gesagt das man dann in die "Entlüftungsgeräte" Investiert, war ja ein Seminar für KFZ Werkstätten, und das muss ich sagen es gab da auch Vorführungen mit den Geräten ist es halt viel einfacher zu machen man kann das alleine dann machen.


    So teuer sind die nun auch nicht mehr Vernünftige bekommst du schon so ab 250€


    Oder die aller günstigste Lösung wäre sich einen zweiten Deckel vom Vorratsbehälter sich zu besorgen und da einen Luftanschluss daranmachen, und damit das System Entlüften, aber da sollte man aufpassen nicht zu viel Druck aus System zu geben (max. 2,5 Bar ), Nachteil man muss halt aufpassen das der Vorratsbehälter nicht leer wird.

    Nein das nicht, aber auch Uni Kat (wenn ich mal meinen Kat ersetzen müsste würde ich die Methode wählen) ersetzt ihn in dem Originalen Körper gegen einen

    "Mazda RX 8 (Doppelkat, 1 x 400 cpsi und 1 x 200 cpsi)" ist das jetzt eine Reparatur oder ein Neu teil?

    Müsste mal in meinen alten Unterlagen suchen, war vor 3-4 Jahren mal mit einem Freund der eine KFZ Werkstatt hatte auf einem Leegang für ABs Sytemen/Bremsen dort wurde halt mehrmals gesagt das man einen Leeren ABS Block zuerst auffüllen soll und dann mit einem Unterdrucksystem entlüften soll weil man nicht auschließen könnte das er schaden nimmt bzw. das man nicht die komplette Luft raus bekäme

    Wenn die Reparatur rechtlich negativer an zu sehen ist dann machen einige Werkstätten es aber falsch auch die "Autodoktoren" habe es sogar in mehreren YouTube Videos, gemacht ihr Spruch Sachwert gerechte Reparatur

    Schon Merkwürdig (das mit dem E-Prüfzeichen habe ich klatt Überlesen) aber bei einem Sportkat? der "normale" hat kein E-Prüfzeichen ?


    und bei beiden steht dann


    Hinweis:......

    Ich Lese nichts von E-Prüfzeichen es steht wie beim Sportkat:


    Hinweis: Nicht zugelassen im Bereich der StVO. Eine Eintragung per Einzelabnahme liegt im Ermessen des jeweiligen TÜV Prüfers. Die Bearbeitungszeit liegt bei zirka 5 Werktagen.

    @RX55 ja das weiß ich meinte wo es in dem Link in welchen Handbuch es ist.


    BadManRX ok, aber da gibt es ja 2 eins ist Serie II ab 2011 habe jetzt nicht nachgeschaut weil ich da auch bestimmt den Unterschied nicht auf die schhnelle finden würde


    1.Mazda RX-8 Werkstatthandbuch das ist die knapp 84MB große Datei die nachher entpackt werden muss

    2,Mazda RX-8 Series II 2011 Werkstatthandbuch

    Ich habe das auch schon mal gemacht bei meinem, brachte schon sehr viel vorher mal die Kammern so gut es ging mit dem Endoskope angeschaut, kann man selber machen

    eine Zündkerzen pro Rotor raus dann reinsprühen den Motor von Hand weiter drehen und so alle Kammern "füllen" dann ca. 24 Stunden warten, Ich hatte ihn dann zuerst

    nach dem Abziehen von Excenterwellensensor ein paar mal Orgeln lassen Achtung irgendwas vor die offenen Zündkerzen Löscher machen sonst versaut es schön die Gegend" Dann Zündkerzen wieder rein Stecker darauf und anmachen beim mir war es für ein paar Minuten wie eine Nebelmaschine roch aber gut. Danach 30-40km fahren und nochmals Kontrollieren gegbenfalls das ganze wieder holen. Es geht schon allerhand verkokungen weg.

    Ich habe fast 20 Jahre bis sie zugemacht hat in einer Freien Werkstatt neben her gearbeitet und da haben wir auch hin und wieder Getriebe (Opel, Peugeot, Ford etc ) repariert da waren aber meistens die synchronringe verschlissen selten mal ein Zahnrad war kein Hexenwerk war, gut man braucht entsprechendes Werkzeug wie z.B Abzieher etc.. und Zeit Unterlagen wären auch nützlich sehr nützlich, vielleicht wenn man mit ihm gut steht, bekommt man welche von seinem fmh daher kann das RX8 Getriebe auch keine Wissenschaft für sich sein. Wie gesagt kann da nur die Meinung vom Werkstattmeister wieder geben das es halt von Typ ein altes Getriebe ist und die immer schon im Leerlauf gerasselt haben weiß jetzt nicht mehr in welchen Mazdas die auch eingebaut waren. Aber es gab noch nie irgendwelche Probleme damit und ich denke die haben schon etliche Kupplungen gewechselt und müssten ja jedes Mal Angst haben das dabei das Getriebe hops geht wenn deine Vermutung zutrifft, daher „sagen wir mal beim Einbauen was schiefgegangen sein" vielleicht nicht richtig in die Führung der Kupplung eingerastet oder schief oder, oder.... aber an dem Getriebe selber kann ich mir es nicht vorstellen. Aber nichts ist unmöglich.

    Ich kann mirauch nicht Vorstellen das man ein Geriebe beim Einbauen "Zerstört" klar wenn man es mit Gwalt Versucht in die Kupplung einzuführen oder es einem Abrutscht und auf die Einganswelle Schlägt kann einiges passieren aber nur vom Ein und Ausbau will fast sagen unmöglich,


    Denke auch es wird an der Kupplung liegen meine machte auch Geräuche die beim Auskuppeln dann weg waren neue Kupplung rein und die Geräusche sind bis auf das Rasseln im Leerlauf verschwunden, und noch zu dem Rasseln mein fmh sagte das diese Modifikation wenig bis nichts brachte nach ein paar Tausen km war das Rasseln wieder da.

    Ist halt immer die Frage was ist kaputt, nur die synchronringe oder auch schon einige Zahnräder, und wie gesagt, wenn man es selber machen will braucht man Platz, Zeit und das nötige Werkzeug


    Wenn das nicht gegeben ist bleibt ja nur ein Überholtes Austauschgetriebe übrig oder eins vom Schrottplatz mache Schrotthändler geben auch Garantie auf die Sachen

    Ich hatte glück mit meinem zwar schon 13 Jahre alt kein Rost knapp 83 tkm Garagenwagen kein Winter Betrieb alle Inspektionen und Rückrufe bis dato gemacht sprang und springt kalt oder warm immer noch super an (mit den neuen Zünspulen jetzt noch besser) Besitzer Verstarb plötzlich und von seiner Familie wollte keiner den Wagen haben