Beiträge von infiltr8

    Ich würde bei dem Rost an der Heckklappe gleich mal die Schweller und Radläufe checken ... kann sein das die schon durch sind dann sind die Kosten das machen zu lassen recht hoch (ausser du schweisst es selber), die Heckklappe kann man ja easy tauschen wenn das der einzige Rost ist.


    LG

    Thomas

    Nach dieser ganzen Orgie würd ich dem Threaderöffner mal folgendes Vorgehen vorschlagen:


    1. Batterie vollständig laden
    2. Zündkerzen, Kabel und Spulen ausbauen (Kontake der Spulen und Stecker reinigen)
    3. Excenterwellensensor reinigen inkl. Kontakte des Steckers
    4. Benzinpumpenfunktion prüfen (kommt Sprit in den Brennkammern an?) Wenn es Deiner Meinung immer ZU VIEL Sprit ist kann es auch sein das eine EInspritzdüse im offenen Zustand hängt ... die muss dann getauscht oder überholt werden sonst startet die Kiste nie, das bekommst Du raus indem du den Zündschlüssel immer wieder auf ON drehst ... wenn dann schon Sprit in die Brennkammer gelangt nachdem Du bei Schritt 12 bist ist eine oder mehrere Düsen kaputt oder dreckig.
    5. beide Brennkammern ordentlich entleeren danach etwas 2T Öl in alle Kammern (3 pro Rotor, 25-50ml pro Kammer)
    6. Katalysator ausbauen und checken ob da überhaupt noch was durchgeht
    7. Luftfilter tauschen und Drosselklappe reinigen
    8. dann Benzinpumpe stromlos machen und schauen ob Zündfunken an den Kerzen zu sehen sind (zur Not mal Youtube/Google befragen wie das geht)
    9. nachdem die Kammern alle mit 2T Öl schön eingeweicht sind durch etwas orgeln das 2T Öl aus den Zündkerzenlöchern/Krümmer rausschieben
    10. Katalysator abgebaut lassen
    11. Zündkerzen bei Funktion einbauen
    12. Benzinpumpe wieder aktivieren
    13. KAM, NVRAM resetten
    14. Batterie VOLL laden
    15. Dann Fahrzeug starten
    16. kurz laufen lassen ... wenn er geht eventuell noch den Kat und kompletten ESD prüfen .. könnte dicht sein.



    LG

    Thomas

    Hallo Calle,


    die Heizpatrone ist ne E3D High Heat mit 24V/70W, Die Heizmatten sind 2x 220V/1500W Silikonheizmatten an die Aluplatte geklebt mit 3M Kleber, der Thermistor ist von Dyze der 500°C Schraubthermistor, das Hotend ist das mosquito Hotend von Slice Engineering mit Druckluftkühlung.


    Mainboard ist nen BTT SKR Board, die Treiber sind alle von Trinamic aus Deutschland das sind TMC5160A-TA, die Schrittmotoren sind Nema23 von ACT.


    Also alles kein Hexenwerk und auch nicht übermäßig teuer.


    LG

    Thomas

    Hey Miro,


    ich drucke schon längere Zeit Fahrzeugteile allerdings auf einem Eingenbaudrucker den ich extra dafür gebaut habe. Einen fertigen kaufen der direkt dafür ausgelegt ist ist realtiv teuer deshalb würde ich Dir empfehlen einen zu kaufen der vom Bauraumvolumen für Dein Vorhaben ausreicht und diesen dann so ausrüsten/umrüsten das Du Hochtemperaturfilamente drucken kannst. Die bisher genannten Filamente (ABS, ASA, PETG) kann ich nicht für Fahrzeugteile empfehlen da diese einfach nicht dauerhaft sind, weder thermisch noch von der Stabilität her.


    Ich drucke hauptsächlich PC, Nylon und PEEK was für Fahrzeugteile in Ordnung ist aber der Drucker muss bestimmte Rahmenbedingen einhalten damit diese vernünpftig druckbar sind.


    Heizbett bis 200°C, Bauraum bis 100° beheizbar, Hotend bis 500°C. Falls Du Hilfe bei der Auswahl bestimmter Teile brauchst kannst Du mich gerne nochmal anschreiben. Ich hab zwar in der nächsten Woche viel zu tun bin aber bestimmt ab und zu am PC.


    Hier mal nen Bild von meinem Drucker. Sorry die Größe ist doof ich bin zu faul ...


    Der hat nen Bauraumvolumen von 140 Litern (700x450x500).


    LG

    Thomas


    20210315_070614.jpg

    Bei meinen Silikonschläuchen von Autobahn88 war extra ein Notizzettel dabei wo erklärt war wo das Teil sitzt damit man es in den Silikonschlauch überträgt, also auch wieder verbaut.


    Mazda wird sich schon was dabei gedacht haben aber den genauen Grund kenne ich auch nicht.


    LG

    Thomas

    mit nem OBD Tool wird das nicht gehen ... es müssen mehrere Steuergeräte individuell geflasht werden und das "gebrauchte" mit den "as build" Daten geflasht werden die zu dem Fahrzeug gehören.



    Ich hatte ja geschrieben das ein gebrauchtes Steuergerät im Endeffekt mehr kostet ... beim Kuro sogar sehr umständlich ist.


    Des weiteren ist ein repariertes wesentlich haltbarer ... ein Problem das alle RX Steuergeräte nämlich haben wird bei der Reparatur bei ECU.de z.B. behoben (Oxidation von bestimmten Lötstellen und späterer Bruch durch mech. Belastung, Vibrationen).



    LG

    Thomas

    Das Steuergerät wertet den Motorlauf je nach Fahrsituation, Last usw. aus und passt die Einspritzmenge automatisch an, da brauchst Du Dir keine Sorgen machen das funktioniert. Es sei denn die Lambdasonde ist kaputt oder die Abweichung vom Soll zu groß (>25%).


    LG

    Thomas

    Ich hab mein Steuergerät bei ECU.de reparieren lassen ... war unproblematisch. Ist jetzt bestimmt schon 5 Jahre her....


    Ein gebrauchtes mag zwar billiger sein aber 1. kann das auch kaputt sein oder noch kaputt gehen und 2. muss das auch noch geflasht werden was, wenn man das nicht selbst kann, bei Mazda sicher Geld kostet.


    LG

    Thomas

    Bei Youtube kannst Du Dir mal Videos ansehen von gedruckten PU Lagern fürs Fahrwerk. Das ist alles FDM gedruckt ... nix SLS.


    Und bei Nylon kommt es letztlich auf die Nachbehandlung an ... zum drucken (egal ob SLS oder FDM) muss PA ja trocken sein, aber nach dem druck muss es auf den entsprechenden Feuchtigkeitsgehalt gebracht werden um die gewünschten Eigenschaften zu haben. Von alleine würde das ja Monate dauern.


    Ich hab keine Ahnung ob man PU mit SLS verarbeiten kann aber FDM gedruckte PU Teile sind kaum schlechter als in eine Form gegossene. Wobei ich denke gerade bei PU Lagern ist es sinnvoller nur die Formen zu drucken und die Lager zu giessen.


    LG

    Thomas


    edit: Hab grad ein wenig gelesen ... warum ist das PA12 welchs im SLS Verfahren verarbeitet wird nicht so temperaturbeständig wie welches was per FDM verarbeitet wird? Vielleicht weisst Du das ja Manuel ?

    Naja .. so ganz ist das nicht richtig ... ich drucke durchaus Fahrzeugteile sowohl aus Nylon als auch aus Polycarbonat (kein Standarddrucker). Auch Polyurethan kann man drucken und daraus werden Aftermarket Motorlager auch hergestellt.


    Auf jeden Fall ist es problemlos möglich Teile zu drucken die sowohl die Last tragen können und die Kräfte aufnehmen und auch tempraturstabil für diesen Einsatz sind (bis zu 350°C).




    Aber ja .. mit nem Standard Drucker ist das drucken von Materialien fürs KFZ eher nicht möglich ... ich glaube aber das wird sich in den nächsten Jahren ändern.


    LG

    Thomas


    edit: Achso .. ich wollte eigentlich aber noch sagen das ich das ausgießen trotzdem für sinvoller halte als zu drucken. Geht schnell und hält erwiesenermaßen ja auch. Trotzdem ist drucken schon praktisch da man schnell mal einen Prototyp herstellen kann und schauen kann ob überhaupt geht was man vorhat.


    Sorry für mein mistiges deutsch ..

    Kommt denn Zündfunken wenn welcher kommen soll? Denn wenn die Zündung funktioniert wird der ESS nicht defekt sein .. ist auch nur ein Hall Sensor .. da geht eigentlich nix kaputt aber man soll ja nie nie sagen.


    Fall Deiner tatsächlich defekt ist .. nen gebrauchter vom Schrott tuts sicher noch und mehr als 20-30€ wird der nicht kosten.


    LG

    Thomas

    aber gibt ja ganz gern spezifische sachen zu beachten

    Nach dem zerlegen alles gut reinigen und vor allem entrosten! Die Manschette um den Kolben gut mit Bremsflüssigkeit benetzen dann flutscht die auch gut rein (wenn der Rost wirklich weg ist!). Alle anderen Gummiteile mit Bremsenfett oder Silikonfett behandeln.


    Ist ansonsten ne Bremse wie jede andere auch .. nix besonderes.


    LG

    Thomas

    Was wäre denn zu "billig"?


    Ich hab so nen Autofren Kit verbaut (das war ca. 2013) für 30€ für beide Seiten ... seitdem bin ich knapp 90000km gefahren .. billig heisst also in dem Fall nicht gleich schlecht.


    Ich glaub wichtiger ist das der Einbau fachgerecht erfolgt :)


    Alternativ bekommst Du nen neuen kompletten Sattel bei den Teile Profis für 84€ pro Seite (Hausmarke) oder bei Mazda für 550€ pro Seite.


    LG

    Thomas


    Links (günstig):


    https://www.ebay.de/itm/253599…b8ed00:g:p24AAOSwnb9gtivI


    https://www.ebay.de/itm/384395…bfb7f1:g:s9oAAOSwIHRhQWhn

    Sieht aus wie nen KKM350 ... die werden hier bei mir um die Ecke gefertigt ... gibts mit bis zu 4 Scheiben und verbrennt Benzin, Diesel und Gas. Die bauen hauptsächlich Wankelmotoren für kleine LKW in Korea/Japan. Die Motoren sind modular aufgebaut und können in verschiedenen Konfigurationen gebaut werden.


    Die Firma heisst WankelSupertec und die gibts schon ewig.


    LG

    Thomas

    Nee die 6 sec sind beim Fahren... mir ist mal der Ölkühler geplatzt .... da war der Ölkreislauf nach ca. 6 sec leer.


    Die Menge an Wärme die abgeführt wird ist aber tatsächlich auch von der Ölviskosität abhängig.... speziell die Rotorkühlung ist bei niedriger Viskosität besser als bei hoher, muss man also nen guten Mittelweg finden, erst recht wenn man den Rex ganzjährig nutzt.


    Hier was zum lesen von Racing Beat --> https://www.racingbeat.com/maz…y-tech-tips/oil-tips.html



    LG

    Thomas