Fotos von eurem Rex

  • Ich glaube ich drucke mir einen Sticker mit meinem Profilbild und Profilnamen und klebe den auf mein Auto für das nächste mal. Und man sollte nie denken "ich werde den schon los". Man übehohlt nur nicht, weil man keinen Unfall bauen will, besonderns wie auf so einer mini-stecke ohne Gerade. Der andere muss einen schon aktiv überhohlen lassen. Also auf so einer Mini-stecke zumindest schon. Auf größeren strecken kann der mit mehr PS auf der Gerade vorbeifahren. Aber in der Kurve überhohlen würde ich mir Persöhnlich nicht zutrauen. Vorher will ich noch heel&toe lernen. Bevor ich solche Fahrmanöver mache.

  • Bremse und Gas gekonnt gleichzeitig drücken mit einem Fuß um beim runterschalten mit Gasstoß die Drehzahl anzupassen um sauberer zu schalten und mehr Ruhe im Auto zu haben bei rennen. Je unruhigrer ein Auto desto langsamer

  • Bremse und Gas gekonnt gleichzeitig drücken mit einem Fuß um beim runterschalten mit Gasstoß die Drehzahl anzupassen um sauberer zu schalten und mehr Ruhe im Auto zu haben bei rennen. Je unruhigrer ein Auto desto langsamer

    Jein, Heel-Toe oder auch Hacke-Spitze im deutschen Gebrauch wird eher dazu verwendet, um beim runterschalten die Drehzahl oben zu halten. Dadurch bleibt der Motor in seinem Effizienzbereich, wenn es nötig ist und man hat die bestmögliche Beschleunigung nach der Kurve. Oder verliert das Heck komplett, wenn man von der Bremse rutscht.


    Gibt auch noch andere Techniken wie das Linksfußbremsen, die aber eher für Frontantrieb geeignet sind. Ist nix anderes als Hacke-Spitze für die Heckschleuder.

  • Dadurch bleibt der Motor in seinem Effizienzbereich, wenn es nötig ist und man hat die bestmögliche Beschleunigung nach der Kurve.

    Das ist nur ein netter Nebeneffekt. Heel&Toe macht man, um beim Runterschalten den Motor auf gleicher Drehzahl zu haben, wie die Getriebewelle des einzulegenden

    Gangs. Das ist der eigentliche Grund und somit wird verhindert, dass die Angetriebenen Räder durch das Schleppmoment schlagartig gebremst werden.

    Den Effekt kennt man in geschwächter Form, wenn man "mit dem Motor bremst". ;-)

    Aktuelle Fahrzeuge:
    Daily - Mercedes-Benz S 500 Bj. 1999
    Motorrad - Suzuki Bandit 1200S Bj. 1996
    Schönwetter 1 - Nissan Skyline R33 GTS-t S2 Bj. 1996
    Schönwetter 2 - Mazda RX-8 Revolution Bj. 2004
    Instagram: KLICK MICH! :-)

  • Gibt auch noch andere Techniken wie das Linksfußbremsen, die aber eher für Frontantrieb geeignet sind. Ist nix anderes als Hacke-Spitze für die Heckschleuder.

    Mit Links bremsen hat weder was mit Hacke-Spitze zu tun, noch interessiert dabei welche Achse angetrieben wird. Mit Links bremst man Kurven bei denen man nicht runterschalten muss. Das auch wieder um geschmeidig ohne kurzzeitiges Schleppmoment fahren zu können. Denn man kann im gleichen Verhältnis aufs Gaspedal treten wie man das Bremspedal los lässt.

    Wobei ich das als gängige Fahrpraxis sehe und schon lange als nichts besonderes mehr. Macht doch jeder der sich ein wenig mit Rennstreckenfahren auskennt (ich mach das im übrigen auch im Alltag. Außer bei meinem Firmenvito, da sind die Pedale zu weit auseinander.)

    Übrigens funktioniert links Bremsen bei der Marke VW nicht. Der nimmt dann einige Sekunden kein Gas mehr an und wird vollkommen weg geregelt.

  • Heel&Toe ist wenn man die RPM auf die zwischen dem Schalten auf die RPM anpasst in den Gang in dem man Schaltet und das bevor man in dem Gang ist. Zusaätzlich bremst man dabei. Sodass man Möglichst schnell langsam wird ohne momentum zu verlieren und unruhe im Auto auszulösen denn unruhe im Auto macht einen Langsam und macht das Auto instabil. Letzere ist das wichtige. Gutes lenken ist nämlich egal wenn das Auto darauf nicht hört. Und ein ruhiges Auto hört eben besser. Wenn man es richtig macht hört man sich an als würde man mit nem DSG getriebe fahren. Ein Schaltvorgang ist dann Kurz und ruhig. Man kann dann die kupplung fliegen lassen ohne unruhe ins Auto zu bringen während man gleichzeitig bremst. Was einen erlaubt sehr spät vor der Kurve zu bremsen und in einem niederigen Gang aus der kurve rauszukommen mit einem Gang wo man drehmoment drin hat. Rev-Matching ist der kleine Bruder was ich versuche hinzukriegen. Das ist Heel&Toe aber ohne gleichzeitig zu bremsen. Bevor man sich an Heel&Toe traut sollte man Rev-Matching beherrschen so habe ich es zumindest gehört. Weil Bremsen ist schliesslich wichtig und wenn man es nichtmehr hinkriegt weil man sich zu viel auf einmal vornimmt dann ist das Schlecht. Aber was lüge ich hier niemand normalen geht es darum schnellere Zeiten zu bekommen. Man will doch nur das das Auto sich cooler anhört haha. Kann sein das ich bullshit rede. idk. Hab mal ein Video von Donut dazu hier geschickt. Die wissen es bestimmt besser.


  • Heel&Toe ist wenn man die RPM auf die zwischen dem Schalten auf die RPM anpasst in den Gang in dem man Schaltet und das bevor man in dem Gang ist. Zusaätzlich bremst man dabei. Sodass man Möglichst schnell langsam wird ohne momentum zu verlieren und unruhe im Auto auszulösen denn unruhe im Auto macht einen Langsam und macht das Auto instabil. Letzere ist das wichtige. Gutes lenken ist nämlich egal wenn das Auto darauf nicht hört. Und ein ruhiges Auto hört eben besser. Wenn man es richtig macht hört man sich an als würde man mit nem DSG getriebe fahren. Ein Schaltvorgang ist dann Kurz und ruhig. Man kann dann die kupplung fliegen lassen ohne unruhe ins Auto zu bringen während man gleichzeitig bremst. Was einen erlaubt sehr spät vor der Kurve zu bremsen und in einem niederigen Gang aus der kurve rauszukommen mit einem Gang wo man drehmoment drin hat. Rev-Matching ist der kleine Bruder was ich versuche hinzukriegen. Das ist Heel&Toe aber ohne gleichzeitig zu bremsen. Bevor man sich an Heel&Toe traut sollte man Rev-Matching beherrschen so habe ich es zumindest gehört. Weil Bremsen ist schliesslich wichtig und wenn man es nichtmehr hinkriegt weil man sich zu viel auf einmal vornimmt dann ist das Schlecht. Aber was lüge ich hier niemand normalen geht es darum schnellere Zeiten zu bekommen. Man will doch nur das das Auto sich cooler anhört haha. Kann sein das ich bullshit rede. idk. Hab mal ein Video von Donut dazu hier geschickt. Die wissen es bestimmt besser.


    Rev-matching schont halt unter anderem die kupplung.

  • Hey ihr Wankler


    Hab mir nen zweiten Rex geholt, es handelt sich um einen UK 🇬🇧 Import. Der Rex stand 4 Jahre und nun bin ich mir am überlegen ob ich ihn schlachten, umbauen oder wieder Strassen tauglich machen soll.


    170k km warm / kalt starten geht super (braucht aber ne neue Batterie)


    Hier und da kleinere Rost stellen am schlimmsten ist der Kofferraumdeckel.


    ende Monat kommt er mit dem Hänger zu mir


    Hat diverse Fehlercodes:


    P0661 - Regelventil – Ansaugkrümmer

    B1342 - Steuergerät defekt

    B1994 - Stromkreis - Fahrer-Seitenairbag vorn: offen

    C2778 - Sensor-Stromversorgung fehlerhaft

    C1306 - Lenkwinkel: Keine Nullstellung gefunden während Initialisierung (das ist meine Kleinste Sorge)


    Nun wollte ich Fragen ob die Mehrheit der Fehler daran liegt das der Rex halt lange stand und wegen der toten Batterie entstanden sind


    Grüsse aus der Schweiz 🇨🇭


    Tobi

  • Ich würde bei dem Rost an der Heckklappe gleich mal die Schweller und Radläufe checken ... kann sein das die schon durch sind dann sind die Kosten das machen zu lassen recht hoch (ausser du schweisst es selber), die Heckklappe kann man ja easy tauschen wenn das der einzige Rost ist.


    LG

    Thomas

  • Ich würde bei dem Rost an der Heckklappe gleich mal die Schweller und Radläufe checken ... kann sein das die schon durch sind dann sind die Kosten das machen zu lassen recht hoch (ausser du schweisst es selber), die Heckklappe kann man ja easy tauschen wenn das der einzige Rost ist.


    LG

    Thomas

    Sollten die schweller durch sein, werde ich das jeh nach dem schweissen oder wenn der Aufwand zu gross ist ihn sachlachten

  • Die Rückleuchten sehen getönt aus, ist das legal in Deutschland mit TÜV machbar? :D

    Mit lichttechnischen Gutachten vom Technischen Dienst (ca.1500-6000 Euro) ja. Die Technischen Prüfstellen von DEKRA und TÜV können sowas leider nicht, nur die Technischen Dienste von DEKRA/TÜV