Motorprobleme nach Rebuild

  • hallo liebe Wankelgemeinde
    Ich bin neu hier im Forum deshalb kurz die Geschichte.
    Ich habe mir letztes Jahr einen Rx8 mit dem 4 Port Motor gekauft.
    Nach einem halben Jahr ist mir leider der Motor zu heiß geworden und hat angefangen Wasser zu verbrennen.
    Da ich viel schraube und schon mehrere Hubkolbenmotoren gebaut habe, habe ich mich entschieden ihn selbst zu richten.
    Also habe ich ihn rausgeholt und zerlegt.
    Habe dann alles gereinigt, vermessen, alle Dichtungen, Lager, Federn und Apex Seals getauscht. Den Motor leicht geportet und wieder zusammengebaut.
    Außerdem bekam der Motor eine neue Kupplung, leichte Schwungscheibe mit passendem Counterweight.
    Einer von beiden Katmonoliten wurde entfernt und ein Lambdaeliminator auf der Nachkat verbaut.
    Kerzen und Zündkabel kamen auch neu.
    Dann beim ersten starten lief er ziemlich unruhig und das Auslesen sagte Fehlzündung auf 2. Also 4 neue Spulen gekauft. Damit war dieses Problem beseitigt.
    Nach dieser längeren Geschichte jetzt zu meinem Problem.
    Motor startet sehr schlecht. Erst nach etwa 30 Sekunden Anlasser betätigen.
    Wenn er startet läuft er erst normal bei 1500rpm im Kaltlauf und sinkt später auf 800-850.
    Er nimmt dann sauber das Gas an und dreht schön hoch ohne Aussetzer oder ähnliches.
    Bei Gaswegnahme hält er relativ gut den Leerlauf.
    Wenn ich nun die Klima einschalte stirbt er ab.
    Wenn ich ihn wieder starten will startet er noch schlechter und hält danach keinen Leerlauf mehr.
    Wenn ich ihn mit dem Gaspedal auf 1500rpm halte läuft alles ganz normal. Dreht sauber hoch, keine Geräusche oder Fehler. Sobald ich vom Gas gehe geht er aus.
    Das Problem tritt immer auf wenn ich ihn warm starte.
    Kaltstart Motor läuft normal
    Warmstart kein Leerlauf mehr


    Bislang gemacht.
    Alle Leitungen geprüft
    Kerzenbild angeschaut
    Unterdruckleitungen geprüft.
    Luftmassenmesser gereinigt
    Exzenterwellensensor und Motorsteuerung resetet.
    Fehlerspeicher hat keine Fehler.
    2Kw Starter jetzt bestellt. Vielleicht bringt er etwas gegen das Startproblem.




    Was ich als nächstes prüfen werde ist ob der verbleibende Kat verstopft oder verdreckt ist.
    Vielleicht geht er deshalb aus weil der Gegendruck zu hoch ist.
    Komme leider frühestens am Wochenende auf eine Hebebühne.


    Hatte jemand mal ein ähnliches Problem oder eine Idee was mein Leerlaufproblem auslösen kann?


    Bin über jede Hilfe sehr dankbar

  • Den Kat prüfen ist schon mal der richtige Ansatz, kann gut sein, dass der geschmolzen ist.


    Außerdem ist es nicht ungewöhnlich, dass der Motor mit neuen Dichtleisten erst mal eine schlechte Kompression hat, bis die Dichtleisten sich eingeschliffen haben.
    Die Frage ist natürlich auch, in welchem Zustand das Rotorgehäuse war/ist - oft ist dieses ja auch in Mitleidenschaft gezogen, da genügt es dann nicht, nur neue Dichtleisten zu montieren, um eine hohe Kompression zu erreichen.


    Es könnte sein, dass das neue Anlernen der Standgasdrehzahl etwas dauert, weil die Kompression nicht gut genug ist.
    Ich würde ihn mal mit eingeschalteter Klimaanlage starten, falls das geht und dann damit fahren und das dann öfters wiederholen.


    Die Frage ist natürlich auch, wie hoch der aktuelle Anlasser beim Start dreht, evtl. ist die Batterie zu schwach oder der Anlasser bringt´s nicht mehr.
    Falls der Kat okay ist und sich das Problem nicht bessert, würde ich mal einen Kompressionstest machen lassen, dann hast Du Gewissheit in Bezug auf die Kompression und über die Drehzahl, die der Anlasser bringt.

  • Motor startet sehr schlecht. Erst nach etwa 30 Sekunden Anlasser betätigen.

    das ist grundsätzlich beim neu gemachten Motor normal aber 30sek sind deutlich zu lange.

    Wenn ich nun die Klima einschalte stirbt er ab.

    so etwas ähnliches hatte ich auch. bei mir lag es an der Software. olli hat sie eingestellt und dann lief alles

    Das Problem tritt immer auf wenn ich ihn warm starte.

    mh warm-start ist in der regel immer ein zeichen für kompressions/dichtungsproblme. mache mal einen kompressionstest, ob die innereien wirklich in Ordnung sind. beim wankel, kann man schnell mal kleine fehler machen, welche dann zu großen Problemen führen. wankel ist halt was anderes als schüttelhuber

    Was ich als nächstes prüfen werde ist ob der verbleibende Kat verstopft oder verdreckt ist.

    unbedingt. du sagtest, dass dein Motor überhitzt ist, dementsprechend hattest du auch erhöhte abgas temps. evtl ist dein kat geschmolzen


    weiter, du hast nach den kerzen geschaut. wie sehen die aus?
    gucke mal nochmal nach den unterdruck Leitungen ob die wirklich alle dicht und richtig angeschlossen.
    prüfe deine kabelverlegung zu den spulen. richtig angeschlossen?
    hast du beim Porten evtl was falsch gemacht?

  • das ist grundsätzlich beim neu gemachten Motor normal aber 30sek sind deutlich zu lange.

    Nachdem mein Motor wieder eingesetzt wurde, berichtete mir die Werkstatt, er sei direkt beim ersten Versuch gut angesprungen, ab dem zweiten Lauf sehr gut.


    Zitat

    mh warm-start ist in der regel immer ein zeichen für kompressions/dichtungsproblme. mache mal einen kompressionstest, ob die innereien wirklich in Ordnung sind. beim wankel, kann man schnell mal kleine fehler machen, welche dann zu großen Problemen führen. wankel ist halt was anderes als schüttelhuber

    Denke ich auch, dass bei 30sek Orgeln mehr im Argen ist als nur ein bisschen Abstimmung. Hinzu kommt die Verschlimmerung beim Warmstart. In meinen Augen ist die Wahrscheinlichket sehr hoch, dass da was nicht richtig abdichtet.

  • das ist grundsätzlich beim neu gemachten Motor normal aber 30sek sind deutlich zu lange.


    Nö kann sogar noch länger dauern.
    Wichtig ist beim ersten Mal im Stand warmlaufen lassen, ja nicht ausmachen. Ich hatte dieses Jahr 1x den Fehler getan den geporteten Motor nach 2-3Minuten auszumachen, um Wasser und Ölstand evtl. Leckagen etc. zu checken.
    Er ist dann erst nach etwa 45min rum probiererei erst wieder angesprungen...Das war ein Spass. Gizmo :D

  • Na ja, nervig. Aber kopfüber im Motorraum mit nacktem Arsch in den Werkstatthimmel - unbezahlbar ;-)

    231er Kuro, anubisschwarz (metalic), Vollleder hellgrau, CFC Scheibentönung, Stonis ID3-iPod-Adapter
    Greddy Ölwanne, HJS 200er-Metallkat, RacingBeat: Header - Cat-Back - REVi Intake Kit - Ram Air Duct - Schutzgitter für Ölkühler
    ProSport Zusatzanzeigen, BM Customs Lenkrad, Howards LAAs und Frontsymbol, RX-8 Schriftzug im 3. Bremslicht
    AEM Zündspulen Kit, SR Motorsports Pulley Kit, KW V3-Gewindefahrwerk, OZ Ultraleggera 8,5x20 mit 245/30

    Durchschnittsverbrauch: 182506.png
    sig5.gif

  • Der Motor hat sich geweigert, daher mussten schwere Geschütze aufgefahren werden :-)


    Aber um auch konkret zum Thema beizutragen: Tatsächlich tut sich mein Motor seit dem Rebuild schwerer mit dem Anspringen. Wenn er dann aber läuft gibt es keine Schwierigkeiten bzgl. Ausgehen oder Leerlauf. Außerdem springt er warm sogar leichter an als kalt.
    Zu berücksichtigen ist dabei, dass auch ein Streetport vorgenommen wurde und vor allem ist die Einfahrzeit und die endgültige Abstimmung danach noch nicht erfolgt.
    Schwerer anspringen ist dabei natürlich auch relativ - ich spreche dabei nicht von 30 Sekunden, sondern es dauert einfach einen Tick länger als früher. In Sekunden ausgedrückt würde ich sagen statt sofort kann es jetzt mal 3 bis 4 Sekunden dauern. Wenn ich da an andere RX-8 denke, ist das wohl jammern auf hohem Niveau.

    231er Kuro, anubisschwarz (metalic), Vollleder hellgrau, CFC Scheibentönung, Stonis ID3-iPod-Adapter
    Greddy Ölwanne, HJS 200er-Metallkat, RacingBeat: Header - Cat-Back - REVi Intake Kit - Ram Air Duct - Schutzgitter für Ölkühler
    ProSport Zusatzanzeigen, BM Customs Lenkrad, Howards LAAs und Frontsymbol, RX-8 Schriftzug im 3. Bremslicht
    AEM Zündspulen Kit, SR Motorsports Pulley Kit, KW V3-Gewindefahrwerk, OZ Ultraleggera 8,5x20 mit 245/30

    Durchschnittsverbrauch: 182506.png
    sig5.gif

  • Muss er nicht! Beim Porting ist es zwingend nötig das Kennfeld sauber einzustellen, abhängig wie viel geportet wurde!

    Kennst du da zufällig jemand, der davon Ahnung hat? :rofl:

    Bist ungeschickt, hast linke Hände? Läufst gegen Türen und auch Wände?
    Kannst nicht schrauben und nicht lenken? Hast auch Probleme mit dem
    Denken? Kriegst nicht mal deine Schuhe zu? Dann bist du ein Mann für ATU!

  • Hallo Stolpo - würde mich interessieren ob Du die Ursache finden konntest. Ich habe leider ein ganz ähnliches Problem, siehe hier:


    Kein Warmstart trotz überholtem Motor


    Habe das in einen weiteren Thread geschrieben da das Probelm zwar ähnlich klingt, aber nicht die gleiche Ursache haben muss und ich dein Thema hier nicht torpedieren wollte.
    Wieviel km bist Du denn nach dem Rebuild bereits gefahren?


    Gruß
    Thorsten

  • Kleines Update zu meinem Problem.
    Nach dem Kat konnte ich noch nicht schauen da ich grade zeitlich nicht auf die Hebebühne in der Werkstatt komme wo ich schraube.
    Der neue, stärkere Anlasser ist drin und der Rex startete nach etwa 3 Sekunden.
    habe zuvor nochmal alles resettet
    Lief dann auch gut: erst Kaltlauf ca 1500 rpm, später 850rpm mit eingeschalteter Klima, Licht, Radio... hab mal alles angemacht was Energie benötigt.
    Drehte auch sauber hoch. lief eigentlich alles top.
    nach etwa 20 minuten begann dann die Drehzahl wieder zu schwankenund dann ging er aus und lies sich wieder nicht mehr starten.
    Kompression vom Motor ist sehr gut, habe diese die Tage messen lassen.
    Da mein Problem nur im warmen Zustand und nur solange das Wasser warm ist auftritt, habe ich jetzt die Drosselklappe im Verdacht
    Diese ist ja am Kühlsystem dran und somit temperaturabhängig.
    Außerdem ist mir aufgeallen das diese im warmen Zustand, bei ausgeschaltetem Motor aber aktivierter Zündung permanent Geräusche von sich gibt, welche sie im kalten Zustand nicht macht.
    Mal hoffen das dies der Fehler ist.
    hatte auch noch einmal die komplette Ansaugung zerlegt, Alle Anschlüsse, Leitungen und Dichtungen überprüft ohne etwas zu finden.