Beiträge von Commander_Keen

    Als ob auf Youtube keine Werbung käme... ;-)

    Filehorst kennt man doch, ist von den Machern von abload.de

    Und uBlock existiert.


    Die Geräuschkulisse des Videos würde ich mal als vernichtend einstufen. :-o

    Kalibriert hast du da nichts, du hast dessen erlernten Werte zurückgesetzt. ;-) Jetzt lernt er neu.


    Richtig warm ist er da natürlich nicht, aber wenn man sieht, wie andere überhaupt nur bis zu 10 km fahren, dürfte das immer noch deutlich besser sein. :hihi:


    Die Spulen merkst du eher nicht im normalen Lauf beim Wankel, sondern im Leerlauf. Ich habe dazu damals ein Vergleichsvideo gemacht, in dem es relativ extrem zu sehen ist: RE: Mein blauer Karibik-Traum

    Wenn du den Motor im warmen Zustand (nach 17 km) ausmachst bzw. abwürgst, klappt ein sofortiger Neustart normalerweise immer. Das Problem bezüglich Kompression äußert sich zu Beginn erst nach 5-10 min Standzeit. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass du ein anderes Problem hast.

    Der Fehlercode (klick mal drauf auf deinen Fehler oben) sagt dir ja auch recht deutlich, was Phase ist. Scheinbar arbeitet dein Exzenterwellensensor nicht korrekt. "Zufällig" nach einer Reparatur? Vielleicht mal Kabel auf Beschädigungen prüfen.

    Wahrscheinlich empfiehlt jetzt irgendjemand einen Reset des Steuergerätes. Allerdings passt der Code m.E.n. dafür nicht, da du dann eher einen DTC für Fehlzündungen oder einen für zu mageres/fettes Gemisch hättest.



    PS: Die Wegfahrsperre würdest du m.M.n. im Kombiinstrument sehen.

    35 mm², wenn das wieder einer liest und ernsthaft denkt, das wäre für einen passablen Bass notwendig...


    Nur für die Nachwelt ein paar Richtgrößen:

    • 10 mm² – 40 Ampere
    • 16 mm² – 63 Ampere
    • 25 mm² – 80 Ampere
    • 35 mm² –100 Ampere

    Klar kann man 1200W Verstärker an einen Subwoofer bauen, aber jeder Mensch bei Verstand wird's im Auto bei irgendwo um 300W belassen. Bei 12V ist man mit 16 mm² bis 750 Watt Nennleistung gut dabei. Wenn da reale 300W rauspurzeln, ist's alle mal gut genug, um sich nicht fragen zu müssen "wo ist mein Bass?". ;-)

    NGK ist gerne gefälscht: https://www.ngkntk.com/de/news…ch/faelschung-oder-nicht/

    Deswegen mein Verweis auf eine vertrauenswürdige Bezugsquelle.

    Das bedingt auch einen entsprechenden Preis.


    Dass zur Zündanlage auch entsprechend Spulen gehören (also mindestens auch originale NGK), ist hoffentlich bereits geläufig. Ansonsten folge dem blauen Link ins Wiki.


    Einen RX-8 günstig zu kaufen ohne ein oder zwei Tausender Hinterhand ist... äääh... mutig. ;-)

    Fehlzündungen (DTC 0302) bis zum DTC 0420 kriegt man mit Ölschaum nicht hin, würde ich denken. Da halte ich KonRex Szenario für wahrscheinlicher.

    Kaufe die Zündanlage immer aus seriöser Quelle.

    (ist der KAT qualitativ gut bzw. von uni-kat o.ä. ersetzt (ich hatte Jaymans KAT-Artikel diesbezüglich mal erweitert) oder der nächstbeste von ebay o.ä.?)



    Bei 10 km würde ich mir an deiner Stelle überlegen, ob das Auto die richtige Wahl beim Verkehrsmittel ist. Richtig warm wird das Öl so nie, außerhalb des Sommers wahrscheinlich keine 80°C. Dein Motorverschleiß wird überproportional hoch sein, wenn das die übliche, tägliche Fahrt ist. Empfehlung wäre, den Nahverkehr oder das Fahrrad in Betacht zu ziehen, wenn er ein paar Jahre mehr halten soll.

    Ich würd' immer zu einem Modelljahr 2006 oder später greifen. Das erspart Gejammere um Ölschaum oder die Rennerei um entsprechende Teile. Außerdem hat man ab Austattungslinie "Challenge" einen Tempomaten inklusive, sehr nützlich wenn man nicht ausschließlich am Wochenende durch die Berge heizt, sondern auch mal irgendwo länger hinfährt. Wahrscheinlich ist das aber entweder kein Modelljahr '06 (spät zugelassener 05er oder älter) oder es ist kein Revolution, denn der Tempomat fehlt.


    Neben der erwähnten Kaufberatung und dem unbedingt zu machenden Kompressionstest für das Geld (nur wenn der ein gutes Ergebnis zeigt, ist er das Geld wert), würde ich noch schauen, warum bei einer älteren Dame der Beifahrerairbag abgeschaltet ist und ob mit eingeschaltetem Beifahrerairbag Fehler kommen.

    Bei 10 km Ansage und Rex-Besitzer (also mit dem Durst eines SL 63 AMG), da muss erst schießen und dann fragen bei Pfennigfuchserei erlaubt sein. ;-)


    Man kann von VW halten, was man will, aber der Abgasskandal ermöglichte einen Anstieg mitzunehmen, der seinesgleichen in so kurzer Zeit suchte. Da kam mir der frühere PitStop-Slogan ganz recht: Rein-rauf-runter-raus, fix umsortiert zu runter-rein-rauf-raus für VW und alles war toll.^^


    Folgendes Zitat aus deinem Link ist ja auch geradezu himmlisch:

    Zitat
    inability to use the lanes properly is a huge problem here, brings traffic to a halt.

    Das Rechtfahrgebot bereitet den Schwaben um Stuttgart auch massive Probleme. ;-)

    Das die OMP nutzlos ist hab ich damit nicht gemeint. Ging mir nur darum das die OMP ungefähr das gleiche an ölmenge nutzt wie man beim premixen nutzt, wie bei der schönen Rechnung von dir zu sehen ist. und nach der Logik dürfte die OMP von der Menge her auch nutzlos sein weils so wenig ist.



    Um den Thread zusammenzufassen: Premix gut,menge debatierbar.

    Ich meinte damit auch MartinRX8, nicht dich. Wir hatten die gleiche Denkrichtung. ;-)

    Ich denke sogar das Mengen wie 200ml komplett nutzlos sind da bei 60000ml Benzin sind das 0,33 %.

    Wenn man nach der Logik geht,dann dürfte die OMP komplett unnötig sein,da da auch nur kleinste mengen einespritzt/gesaugt werden. Das sind nämlich auch nur um die 0,5L öl auf etwa 1000km.

    Ju.

    0,5l auf 1000 km durch die OMP.

    Im Durchschnitt 13,5l auf 100 km Benzin.

    50l (mehr tanken die meisten nicht) geteilt durch 13,5l/100km = 370km pro Tankfüllung.

    370 km mit 200 ml Premix-Öl macht 1000km / 370km = 2,7

    2,7 * 200ml = 540ml Premix-Öl

    0,54l sind schon verdammt nah an dem, was die OMP einspritzt. ;-)

    Wenn du das so prinzipiell von der Menge her als nutzlos deklassierst, klemm doch mal deine Öldüsen ab und wir schauen, wie lange der Motor hält. ;-D


    Aber es gibt natürlich trotzdem noch einen Punkt: Wie viel davon letztlich zur Schmierung wirklich ankommt, wenn es da so reingenebelt wird, darüber dürft ihr euch zum Freitag Abend nun am Stammtisch den Mund fusselig reden. Aber immer schön die Kehle ölen. ;-)