• Hey,

    Bin neu hier. Hab mein Auto verkauft und würd mir gerne einen rx8 zulegen, weil ich schon immer begeistert vom Wankelmotor war. Der rx8 den ich gefunden habe hat 74.000 km und ist vom Händler. Angeschaut und Probefahrt hab ich noch nicht gemacht. Habt ihr vielleicht Tipps für mich auf was ich achten soll wenn ich ihn mir anschauen gehe?

    Und ein Freund von mir meinte, dass die erste Generation vom rx8 auch abbrennen kann. Stimmt das oder hat wer was ähnliches gehört?


    Danke schon mal im voraus für die Antwort.

    MfG

  • Die R1 und abbrennen? :wtf:

    Ich hab einen der ersten R1 und da sehe ich keine Spur von Brand.

    Wenn der Wagen schon vom Händler stammt, würde ich zuallererst nach einem Kompressionstest fragen, da es den Wert des Wagens verändern kann. Ansonsten aus persönlicher Erfahrung: Alles an Rechnungen, Änderungen, etc. belegen lassen. Radläufe wegen Rost prüfen, 3. Bremslicht auf Rost prüfen und auch mal fragen, ob der Wasserkühler ausgetauscht wurde. (Ärger vorprogrammiert, wenn nicht. Spreche da aus Erfahrung). Wenn alles weitere stimmt, dann kannst du die Probefahrt antreten.


    MfG Paul

  • Das mit dem Abbrennen kenn ich auch....., hat aber ab sich nichts mit dem Auto zu Tun sondern mit dem Untergrund.

    Wurde auch bei Mazda intern schon mal angesprochen. Nach längerer fahrt den Guten rx-8 mal auf 'ne trockene Wiese gestellt und diese kann dann anfangen zu brennen aufgrund zu hoher Hitze von der Abgasanlage. Dementsprechend kann der rx-8 dann aber auch abfackeln...Ansonsten Brennt dass Dingen So schnell nicht ab....

  • Wer stellt auch bitte seinen Wagen auf eine trockene Wiese? :wtf: Da muss der gesunde Menschenverstand von allein drauf kommen, dass das eine taktisch unkluge Idee ist. :ugly:

  • Muss nicht einmal eine trockene Wiese sein - auch eine feuchte wird ziemlich schnell trocken wenn darauf mit einer heißen Abgasanlage geparkt wird ;-)

    231er Kuro, anubisschwarz (metalic), Vollleder hellgrau, CFC Scheibentönung, Stonis ID3-iPod-Adapter
    Greddy Ölwanne, HJS 200er-Metallkat, RacingBeat: Header - Cat-Back - REVi Intake Kit - Ram Air Duct - Schutzgitter für Ölkühler
    ProSport Zusatzanzeigen, BM Customs Lenkrad, Howards LAAs und Frontsymbol, RX-8 Schriftzug im 3. Bremslicht
    EBC Black Dash Bremsscheiben und Redstuff Beläge, AEM Zündspulen Kit, SR Motorsports Pulley Kit, KW V3-Gewindefahrwerk, OZ Ultraleggera 8,5x20 mit 245/30

    Durchschnittsverbrauch: 182506.png
    sig5.gif

  • Fakt ist, bevor die Jungs noch weiter komische Scherze machen.


    Informiere dich über das Auto, nimm jemanden aus dem Forum mit, wenn möglich.


    Entweder man hat Glück, oder auch Pech.


    Ich hab‘ 4 Jahre gesucht, bis ich auf Mobile gesehen hab „Das issa!“ :ugly:

  • Man sollte lediglich von vornherein wissen, daß es das falsche Auto für einen ist, dann kann man weder Glück noch Pech haben. Dann wird man binnen viereinhalb Jahren einfach blind bei ebay ersteigern, nach 32tkm mal eine GÖA erledigen lassen, drauf alles Risiko erhöhen und ab Zerstörung noch zwei Jahre trocken ölen studiert haben.


    Aber für die Umwelt ist so ein Rucksack von vier Jahren am Start in der lauten Mehrverbrauchsklasse natürlich besser. Und wenn ich mir's recht überlege, sind aus meinen viereinhalb Jahren, die ich den RX-8 jetzt schon überwinde, die zwei trockenen vielleicht als Rucksack der nächsten Kiste bereits anzurechnen, die es abzuhaken gilt. Ein ganzer Brocken Effizienz, an die ich bis eben noch gar nicht dachte.


    Wo krieg ich freilich – sagen wir, binnnen eineinhalb Jahren – die richtige A310 zum Sissy jetzt her? RX-8 kaufen war einfach, da kommt's so spät im frühen 21 Jhdt. schließlich auf nichts mehr an. Originalkat bringt noch Geld, den Rest braucht man so oder so auf und nach viereinhalb Jahren Glockenkurve sind in Kilometern alle gleich weit c065.gif