Keine Leistung im unteren Drehzahlbereich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Keine Leistung im unteren Drehzahlbereich

      Hallo liebe Leute! Ich habe ein wahrscheinlich sehr seltenes Problem bei meinem Rex! Schon vor einer Woche habe ich gemerkt, dass da was nicht stimmt. Doch bei einer Situation hat sich meine Vermutung bestätigt. Irgendwas stimmt da mit der Leistung im unteren Drehzahlbereich nicht.

      Erstmal zu meinem Rex:

      -120'000 km (1. Motor)
      -231 PS
      -2004
      -Checkheft gepflegt
      -Kalt sowie im warmen Zustand startet er wunderbar mit dem KLEINEN ANLASSER (1.3kw)
      -Bei ca. 119'000km ist mir mein Kat zerbröselt. Kam natürlich von einer defekten Zündspule. Sofort habe ich den Kat und die gesamte Zündanlage gewechselt.

      Nun zu meinem Problem:
      Im kalten Zustand verhält sich mein Rex halt ganz normal und das Anfahren bei extremen Steigungen ist kein Problem. Ich kann mit 80 km/h auch den 6ten Gang einlegen und er beschleunigt, wie ein Rex halt im 6ten Gang beschleunigt :) Aber wenn ich so ca. 15 min. Autobahn gefahren bin, habe ich im Anschluss heftige Anfahrprobleme. Ich muss den schon auf +6000 RPM hochdrehen, damit der im 1. Gang, bei einer leichten Steigung überhaupt aus den Hufen kommt. Wenn ich anfahre, fällt dann die Drehzahl auf etwas unter 2000 RPM und dann beschleunigt er auch sehr sehr langsam... Das Gaspedal ganz durchdrücken bringt auch nix. Sobald der Wagen die 3500 RPM erreicht hat, merkt man wirklich wie sich das SSV öffnet und deswegen im Anschluss auch richtig durchzieht und beschleunigt. Wenn ich jetzt bei 80 km/h den 6ten Gang einlege, nimmt er (fast) keine Geschwindigkeit auf.

      Folgendes hab ich schon gecheckt:
      - Da die gesamte Zündanlage und der Kat neu ist, kann ich diese zwei Sachen schonmal ausschliessen
      - Luftfilter und Drosselklappe wurden geprüft. Die kann man eigentlich sowieso ausschliessen, da der Rex nur im warmen Zustand Leistungsverlust hat.
      - LMM wurde einer Sichtprüfung unterzogen. Es sieht alles gut aus.

      Die Kompression wurde bei dem Wagen nocht nicht geprüft. Mein Freundlicher und guter RX8 kenner meinte aber, wenn er mit dem kleinen Anlasser im warmen Zustand noch super startet, brauch ich mir keine Sorgen zu machen.

      Bin langsam echt verzweifelt und höre deswegen auf euren Rat :)
    • mit sicherheit die kompression und auf keinen fall ein seltenes Problem.

      schlechte kompression merkst du beim wankel halt nur "unten rum" und wenn er warm/heiss ist. wenn er nur noch 4-5 bar hat merkste das aufjedenfall unten rum das was fehlt. gerade beim berg anfahren wirds dann schwer und geht nur mit hoher drehzahl. warm anspringen tut er damit aber noch zuverlässig ... das kommt was später ;)

      ein test würde das vermutlich bestätigen dss die kompression nicht mehr die beste ist...
      Seit Juli 2012: RX-8 Revolution ¤ 231PS ¤ BJ 11/2005 ¤ Brilliantschwarz ¤ Leder: Schwarz ¤ 150tkm ¤ Motor #2 bei 73.500km ¤ Motor #3 bei 90.000km :arghs:
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Aussen: RX8 Bremsleuchte ¤ LAA's Chrome ¤ Nummernschild tiefer ¤ H&R Spurverbreiterung 40/50 ¤ Mazda Bodykit ¤ AEM Cold Air Intake ¤ Borla Catback
      Innen: KUDA Telefon Konsole ¤ Brodit iPhone Halterung ¤ Stoni's iPhone Kit ¤ Scheibentönung 95% ¤ RX8 Fussmatten ¤ CarPC ¤ TouchScreen im Navigehäuse
      CarPC: Lilliput VGA TouchScreen ¤ Navikonsole USB Mod ¤ GPS USB ¤ OBD2 Bluetooth ¤ Rückfahrkamera ¤ Centrafuse ¤ Sygic Navi ¤ DashCommand

    • Das klingt wirklich nach der Kompression, was mich aber wundert ist das du keine Warmstartprobleme hast - vor allem mit dem 1,3kw Anlasser....

      Kannst du evtl mal ein Kalt und ein Warmstart Video machen?

      Ich denke ehr das der Zerbröselte Kat im Endtopf hängt....

      Kontrollier zur Sicherheit mal ob die Zündanlage richtig eingebaut wurde.
      Mazda Rx-8 Challenge ¤ Tornado Rot ¤ EZ 2004 ¤ 231PS 6Port ¤ Viele viele Änderungen
      Was habe ich alles geändert
      Es ist egal welches Auto du fährst - es gibt immer einen der schneller ist als du...
      Definition von "Tuning": Wir geben Geld aus das wir nicht haben, für Dinge die wir nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken die wir weder kennen, noch mögen...


    • die kompression ist egal erst mal. Exenderwellensensor neukalibrieren und die Zündung prüfen.
      Oder eine verstopfung im ansaugtrakt. vielleicht noch ein klemmendes ventil. wenn die Leistung schlag artig einsetzt.
      Prüfe mal das ssv ob es nach einer Fahrt wenn der Fehler auftritt, beweglich ist. Der Kontaktschalter des SSV abstecken und testen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bast 512 ()

    • Master_3 schrieb:

      Das klingt wirklich nach der Kompression, was mich aber wundert ist das du keine Warmstartprobleme hast - vor allem mit dem 1,3kw Anlasser....

      Kannst du evtl mal ein Kalt und ein Warmstart Video machen?

      Ich denke ehr das der Zerbröselte Kat im Endtopf hängt....

      Kontrollier zur Sicherheit mal ob die Zündanlage richtig eingebaut wurde.
      Also wegen dem Warmstart Problem:
      Wenn ich ihn auf der Autobahn die ganze Zeit 140 km/h gejagt hab, braucht er beim Warmstart schon ca. 2-5 Sekundern (mal mehr, mal weniger). Ist auch klar, mein Motor ist nicht mehr der jüngste. Aber ich bin noch nicht soweit wo ich sagen muss, dass ich mir jetzt nen 2kw Anlasser zulegen muss, weil ich zum starten über 10 Sekunden brauche.



      Homey schrieb:

      mit sicherheit die kompression und auf keinen fall ein seltenes Problem.

      schlechte kompression merkst du beim wankel halt nur "unten rum" und wenn er warm/heiss ist. wenn er nur noch 4-5 bar hat merkste das aufjedenfall unten rum das was fehlt. gerade beim berg anfahren wirds dann schwer und geht nur mit hoher drehzahl. warm anspringen tut er damit aber noch zuverlässig ... das kommt was später ;)

      ein test würde das vermutlich bestätigen dss die kompression nicht mehr die beste ist...
      Wenn die Kompression wirklich schlecht ist, müsste es sich doch auch in der Drehzahl im Leerlauf bemerkbar machen? Und warum merke ich den Leistungsverlust nur wenn er warm ist? Ich meine, wenn die Dichtleisten nicht mehr dicht sind, dann sind die halt nicht mehr dicht... :) Wie dem auch sei. Sieht so aus, als käme ich um einen Kompressionstest nicht drum herum.

      bast 512 schrieb:

      die kompression ist egal erst mal. Exenderwellensensor neukalibrieren und die Zündung prüfen.
      Oder eine verstopfung im ansaugtrakt. vielleicht noch ein klemmendes ventil. wenn die Leistung schlag artig einsetzt.
      Prüfe mal das ssv ob es nach einer Fahrt wenn der Fehler auftritt, beweglich ist. Der Kontaktschalter des SSV abstecken und testen.
      Ich würde sagen, der Leistungsverlust kommt eher schleichend. Der SSV kanns nicht sein... Ich merke ja wie der Wagen bei ca. 3500-4000 RPM einen ruck bekommt und schön durchzieht :)
    • husaqvarana schrieb:

      Kleine Frage an dich was passiert mit Metall wenn es warm wird?

      es geht kaputt
      Seit Juli 2012: RX-8 Revolution ¤ 231PS ¤ BJ 11/2005 ¤ Brilliantschwarz ¤ Leder: Schwarz ¤ 150tkm ¤ Motor #2 bei 73.500km ¤ Motor #3 bei 90.000km :arghs:
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Aussen: RX8 Bremsleuchte ¤ LAA's Chrome ¤ Nummernschild tiefer ¤ H&R Spurverbreiterung 40/50 ¤ Mazda Bodykit ¤ AEM Cold Air Intake ¤ Borla Catback
      Innen: KUDA Telefon Konsole ¤ Brodit iPhone Halterung ¤ Stoni's iPhone Kit ¤ Scheibentönung 95% ¤ RX8 Fussmatten ¤ CarPC ¤ TouchScreen im Navigehäuse
      CarPC: Lilliput VGA TouchScreen ¤ Navikonsole USB Mod ¤ GPS USB ¤ OBD2 Bluetooth ¤ Rückfahrkamera ¤ Centrafuse ¤ Sygic Navi ¤ DashCommand

    • Homey schrieb:

      husaqvarana schrieb:

      Kleine Frage an dich was passiert mit Metall wenn es warm wird?
      es geht kaputt
      :rofl:
      Unabhängig davon, eine miese Kompression macht sich nicht zwingend durch einen unruhigen Leerlauf bemerkbar, war bei mir auch so. Sowas würde eher an der Zündanlage liegen. Und wie schon gesagt, je höher der Rex dreht desto weniger merkt man die schlechte Kompression, in den hohen Drehzahlbereichen ist der Verlust dann gar nicht mehr spürbar.
      Aber irgendwie hört sich das auch so an als ob er kein Gas annimmt. Vielleicht wirklich was verstopft oder undicht? Oder ein Elektronikproblem?
    • Leute! Erstmal tut mir Leid, dass es so lange gedauert hat! Mein Rex läuft wieder super, aber ich hab schlichtweg vergessen, das hier zu posten... Was soll ich sagen? Der Kompressionstest war überflüssig!
      Bin zu einem Wankelspezialisten nach Österreich gefahren, wo ich eigentlich den Kompressionstest machen wollte. Als ich ankam, habe ich ihm die Symptome geschildert, die mein Rex so von sich gibt.
      Als ich ihm alles erklärt habe, meinte er sofort, der Kompressionstest wäre überflüssig. Kurz darauf fummelte er beim MAGNETVENTIL rum! Der Rex lief dann sogar mit heissem Motor wie ein Rennwagen! Von 80km/h auf dem 6. Gang beschleunigen war überhaupt kein Problem mehr. Bin dann sogar 100km sportlich gefahren, um sicher zu sein. Der Mech meinte, dass das Ventil wahrscheinlich bei der Zündung wegen der Vibration immer richtig funktioniert, und ich deswegen meistens bei kaltem Motor keine Leistungseinbussen habe. Das Ventil steuert die Luftzufuhr bei niedrigen und hohen Drehzahlen. Wenn ich jetzt ne längere Strecke mit konstanter Geschwindigkeit fahre, verharrt das Ventil in der momentanen Position und geht nicht mehr zurück. So hab ich dann von unten heraus irgendwie auch keine Leistung, da dann weniger Luft durchkommt...

      Das Ventil, so mein Freundlicher, könnte bei hohen Drehzahlen auch wegen der Vibration in seine Ursprungsposition zurückgefallen sein. So hatte ich dann auch auf einmal wieder Leistung auf der Autobahn, als ich ihn bis zum BEEEP gefahren habe.

      Ich hoffe ich konnte damit einigen Leuten helfen, bevor Sie panisch einen Kompressionstest durchführen wollen :)
    • schön zu hören!

      welches von den 4 magnetventilen es war und wie er es repariert hat weisst du vermutlich aber nicht? zumal man da echt schwer ran kommt und ganze ansaugbrücke runter muss. wie man die dinger reparieren kann ist mir aber ein rätsel. muss ein guter wankel spezi sein :)

      man lernt hat immer noch dazu. die magnetventile gehen gerne kaputt, gabs schon oft hier. das es temperatursbhängig ist habe ich aber zum ersten mal gehört. die symptome passten schon, aber halt nicht das es bei warmen motor nur passiert ...

      ps: kompression hätte ich trotzdem mal gemessen. 5 sekunden für nen warmstart is was lang und war hauptgrund für mich auf kompression zu tippen. 5sek sind ganz schön lang wie ich finde ... aber spielt ja jetzt keine rolle mehr :)
      Seit Juli 2012: RX-8 Revolution ¤ 231PS ¤ BJ 11/2005 ¤ Brilliantschwarz ¤ Leder: Schwarz ¤ 150tkm ¤ Motor #2 bei 73.500km ¤ Motor #3 bei 90.000km :arghs:
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Aussen: RX8 Bremsleuchte ¤ LAA's Chrome ¤ Nummernschild tiefer ¤ H&R Spurverbreiterung 40/50 ¤ Mazda Bodykit ¤ AEM Cold Air Intake ¤ Borla Catback
      Innen: KUDA Telefon Konsole ¤ Brodit iPhone Halterung ¤ Stoni's iPhone Kit ¤ Scheibentönung 95% ¤ RX8 Fussmatten ¤ CarPC ¤ TouchScreen im Navigehäuse
      CarPC: Lilliput VGA TouchScreen ¤ Navikonsole USB Mod ¤ GPS USB ¤ OBD2 Bluetooth ¤ Rückfahrkamera ¤ Centrafuse ¤ Sygic Navi ¤ DashCommand

    • Leider weiss ich nicht genau welches Ventil es war. Er hat einfach mit der Hand irgendwie rumgefummelt und der Wagen lief wieder eins 1A!
      Er hat mir ausserdem geraten, auch weiterhin das Original Dexilia 5W-30 Öl zu verwenden. Halt ohne Premix oder sonst was. Die meisten hier im Forum sagen aber etwas anderes. Was ich jetzt von dieser Aussage halten soll, weiss ich auch nicht :)
    • Ähm, wenn er da einfach rumgefummelt hat, nix ausgebaut, gesäubert, oder sonst was und zu Dexelia OHNE PREMIX rät, dann kann er kein Profi sein! 8o

      Die Bewährtheit von Premix steht außer Frage! Die schlechten Eigenschaften des Dexelias bzw. Ultra 5W30 sind bereits auch mehrfach besprochen worden.

      Schön, dass das Problem (erstmal) behoben ist, aber fragwürdig finde ich den Mech trotzdem. :denk:
      Mazda RX-8 4-Port Revolution Reloaded

      vieles umgebaut, wenig sinnvolles... :xD:

      Diva:

      Daily:
    • Jayman211 schrieb:

      Ähm, wenn er da einfach rumgefummelt hat, nix ausgebaut, gesäubert, oder sonst was und zu Dexelia OHNE PREMIX rät, dann kann er kein Profi sein! 8o

      Die Bewährtheit von Premix steht außer Frage! Die schlechten Eigenschaften des Dexelias bzw. Ultra 5W30 sind bereits auch mehrfach besprochen worden.

      Schön, dass das Problem (erstmal) behoben ist, aber fragwürdig finde ich den Mech trotzdem. :denk:
      Also mein Wagen hat jetzt knapp 125'000km auf der Uhr. Mein Vorgänger hatte auch nur das Dexilia benutzt und der Motor läuft bis heute ohne Probleme. Gerade letztens wieder die 230 geknackt. Durfte sogar mal einen Rex mit 30'000km auf der Uhr fahren. Ich merke da wenn überhaupt, nur einen seeeeeeehr geringen Unterschied gegenüber meinem Wagen. Villeicht sind das auch nur (Phantom-) Gefühle :) :)
      Solange mein Rex mit dem Standard Öl so gut rennt, werde ich daran wohl auch nix mehr ändern...
    • Das mag sein, aber Du/Dein Auto ist da ein Ausnahmefall. Die meisten Motoren verrecken um 100.000km. Und wenn man in die Motoren reinsieht, sieht man oft das gleiche Verschleßbild. Lagerschaden wegen zu niedrigem Öldruck und zu dünnem Öl (Dexelia), Ablagerungen im Brennraum wegen Öl mit zu viel Sulfatasche (Dexelia) und fehlendes Premix (Premix hat eine reinigende Wirkung).

      Mit dem Wissen kann man frühzeitig durch entsprechende kleine Änderungen in der Pflege dem Hauptverschleiß vorbeugen.
      Mazda RX-8 4-Port Revolution Reloaded

      vieles umgebaut, wenig sinnvolles... :xD:

      Diva:

      Daily:
    • Jayman211 schrieb:

      Das mag sein, aber Du/Dein Auto ist da ein Ausnahmefall. Die meisten Motoren verrecken um 100.000km. Und wenn man in die Motoren reinsieht, sieht man oft das gleiche Verschleßbild. Lagerschaden wegen zu niedrigem Öldruck und zu dünnem Öl (Dexelia), Ablagerungen im Brennraum wegen Öl mit zu viel Sulfatasche (Dexelia) und fehlendes Premix (Premix hat eine reinigende Wirkung).

      Mit dem Wissen kann man frühzeitig durch entsprechende kleine Änderungen in der Pflege dem Hauptverschleiß vorbeugen.
      Was, wenn ich zusätzlich zum Dexilia noch Premix hinzufügen würde? Welches Öl benutzt du?
    • Premix kann bei ordentlicher Dosierung natürlich keinen Schaden anrichten, solange man gescheites Öl verwendet.

      Es verbessert die Schmierung.

      Die allgemein wichtigen Daten sind: niedriger Sulfataschegehalt und für Mischschmierung geeignet, nicht für Getrenntschmierung. Dann gibt es als weitere Größe den Flammpunkt, da gehen aber die Meinungen außeinander.

      Ich fahre das Idemitsu Premix Öl aus dem Wankelshop. Das ist zwar relativ teuer, damit macht man aber definitv nichts falsch. Vorher hatte ich das Castrol 1 Racing, welches für Misch- und Getrenntschmierung geeignet ist, es würde also gehen und ist billiger. Bei dem ist aber der Sulfataschegehalt höher. Einige fahren auch ein Fuchs Öl, ich weiß aber nicht mehr welches, andere fahren z.B. eins von Motul, da hab ich aber auch nicht die Variante im Kopf.

      Mischungsverhältnis 1:250 - 1:300 sind ideal für den Alltag. Also ca. 200ml auf eine 50L Tankfüllung. Das Öl zuerst einfüllen und dann das Benzin, damit es sich besser vermischt. Man muss es nicht ml-genau abmessen, die Größenordnung sollte beim einfüllen aber stimmen.

      Mehr zum Lesen gibt es hier: Premix
      Mazda RX-8 4-Port Revolution Reloaded

      vieles umgebaut, wenig sinnvolles... :xD:

      Diva:

      Daily:
    • es ist zum Haare raufen, jetzt geht die Verunsicherung wieder los
      :Y: .>.>.>.>.> Mit dem Öl nicht sparsam sein <.<.<.<.<. :Y:
      RX8
      Silver Rx-8 Revolution -- 231PS -- Schwarze Original 18''
      Beleuchteter Schaltknauf, tiefes Kennzeichen, Rx 8 Bremslicht
      Motorrebuild von Rotarymotion aka NortonF1, Öldruck erhöhung, 200 Zeller hjs kat
      50mm Spurverbreiterungen pro Achse
      to do: Invidia q300 oder Y- Pipe,

    • Wieso sollte man sich verunsichern lassen? Wer weiß was mit dem Motor alles gemacht wurde? Wenn der bis zum Exodus gequält wurde, wundert es mich nicht, dass die Leisten festsaßen. Ich meine entweder muss der Rotor verzogen worden sein oder irgendein kranker Schmodder ist in den Nuten für die Leisten gelandet. Vielleicht sind die Rotoren auch überhitzt oder sonst was, aber gleich das Idemitsu zu verdächtigen, weil es scheinbar die einzige Besonderheit an dem Motor war, finde ich absurd. :thumbdown:
      Mazda RX-8 4-Port Revolution Reloaded

      vieles umgebaut, wenig sinnvolles... :xD:

      Diva:

      Daily: