TrackTool

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also ich kenne ein RX-8 Carbon Dach das verschraubt wird....und auch ander Carbon Teile wie Motorhauben und Kofferraumdeckel, Spoiler werden verschraubt - es werden dann einfach Gewinde mit einlaminiert...

      Und der Kleber mag gut sein: ABER
      1. Die Windschutzscheibe kann nicht durch den Fahrtwind nach innen gedrückt werden da die Scheibe am Rand aufliegt - und so stark bremsen das die Rausfliegt ist auch nicht möglich.
      2. Seitenschweller und Spoilerlippen mögen ja halten, aber

      wir reden hier vom Dach, das enorm zur Karosseriesteifigkeit beiträgt - ohne weitere Verstärkungen kann ich mir das nicht vorstellen...
      Mazda Rx-8 Challenge ¤ Tornado Rot ¤ EZ 2004 ¤ 231PS 6Port ¤ Viele viele Änderungen
      Was habe ich alles geändert
      Es ist egal welches Auto du fährst - es gibt immer einen der schneller ist als du...
      Definition von "Tuning": Wir geben Geld aus das wir nicht haben, für Dinge die wir nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken die wir weder kennen, noch mögen...


    • Nicht vergleichbar: Die BMW M haben Carbon Dächer aber nur die Panele, die Säulen incl Reling sind Metall,
      Der i8 hat ein Monocoque: Also EIN Stück Carbon.
      Hier reden wir von Halb Carbon, halb Metall, was an sich kein Problem ist, aber die Vebindungsstelle mitte in der Säule zu platzieren halte ich für gewagt...So wirken Scherkräfte auf die Stelle....
      Mazda Rx-8 Challenge ¤ Tornado Rot ¤ EZ 2004 ¤ 231PS 6Port ¤ Viele viele Änderungen
      Was habe ich alles geändert
      Es ist egal welches Auto du fährst - es gibt immer einen der schneller ist als du...
      Definition von "Tuning": Wir geben Geld aus das wir nicht haben, für Dinge die wir nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken die wir weder kennen, noch mögen...


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Master_3 ()

    • Es werden im allgemeinen aber schon viele Karosserieteile verklebt anstatt geschweißt. In wie weit das bei extrem belasteten Teilen der Fall ist kann ich dir nicht sagen.


      Hubraum ist durch nichts zu ersetzen... außer durch Brennkammervolumen!



      192er, Invidia Q300, 200 Zeller Metallkat, DiamondKFZParts Pulleys,
      Sohn Adapter, 6 Gänge, Spurplatten VA 40 HA 60, H&R Federn 45mm tiefer,
      Hotchkis Stabis VA+HA, Fahrwerksbuchsen PU


      Totalschaden: 31.05.2015
    • Uuii da war ja noch richtig was los gestern :rofl:

      @Master_3
      Ja und wie das hält! :D
      Die Voraussetzung ist das man sauber arbeitet (was eigentlich bei jeder Arbeit der Fall sein sollte), sprich die Klebestellen dürfen nicht verunreinigt sein. Dann hält das Bomben fest, das kann ich dir aus eigener Erfahrung bestätigen.

      Zum Beispiel beim Lotus Elise ist die Aluwanne auch grösstenteils geklebt ;)

      Kann das sein das DU glaubst das ich das Dach so aus Carbon mache wie ich es beim alten REX ausgeschnitten habe (Beitrag 92 Bild_134)? :denk:
      Das habe ich nur gemacht weil es schneller ging und es mir die Paneele so nicht verzieht.



      Geplant ist schon so ;) :D

      MFG
      Ivan
    • Achso, das erklärt natürlich einiges.
      Ja das war meine Vorstellung nach den Bildern....
      Wenn das natürlich nur das Panel ist dann ist es auch egal.

      Wo wirste Kostentechnisch für das Dach landen?
      Mazda Rx-8 Challenge ¤ Tornado Rot ¤ EZ 2004 ¤ 231PS 6Port ¤ Viele viele Änderungen
      Was habe ich alles geändert
      Es ist egal welches Auto du fährst - es gibt immer einen der schneller ist als du...
      Definition von "Tuning": Wir geben Geld aus das wir nicht haben, für Dinge die wir nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken die wir weder kennen, noch mögen...


    • Da hab ich ja was los getreten

      ja das löst auch das Problem das ich da gesehen habe. Dachte auch das Dach würde so eingesetzt wie es in dem Bild abgeschnitten wurde.
      :Y: .>.>.>.>.> Mit dem Öl nicht sparsam sein <.<.<.<.<. :Y:
      RX8
      Silver Rx-8 Revolution -- 231PS -- Schwarze Original 18''
      Beleuchteter Schaltknauf, tiefes Kennzeichen, Rx 8 Bremslicht
      Motorrebuild von Rotarymotion aka NortonF1, Öldruck erhöhung, 200 Zeller hjs kat
      50mm Spurverbreiterungen pro Achse
      to do: Invidia q300 oder Y- Pipe,

    • Schön, dass du dein Diplom in der Tasche ist.
      Herzliche Glückwunsch!!!

      Zum Kleben von Faserverbundbauteilen:
      Prinzipiell können VFB verklebt werden, dazu muss man unterscheiden:

      1) kleben mit unelastischem Kleber wie Epoxy
      2) kleben mit Elastischem Kleber wie PU

      1) Hier kann man die gleiche Steifigkeit erreichen, wie man sie mit z.B. Schweißverfahren erreichen kann. Das große "Geheimnis" ist einfach und allein die große Fläche. Ohne (im Verhältnis zum Bauteil) große Klebeflächen, kann Epoxy NICHT für tragende Konstruktionen verwendet werden.
      Im besten Fall werden Teile mit durchgehenden Fasern hergestellt. Das ist aber in der Praxis kaum möglich, da die Geometrien zu komplex sind.
      Deshalb werden kleinere Fasergewebe oder -gelege Beanspruchungsgerecht in eine Form im großer Überdeckung zum Nachbarteil in eine Form eingelegt. So ist das im Übrigen auch bei der Fahrgastzelle vom BMW i3 und i8, das sieht man schön hier:
      Ab 1:30 sieht man auch schön (und kurz), wie die einzelnen Bestandteile (Preformen) in eine Form gelegt werden.
      Gleiches gilt auch, wenn man FVB mit andersartigen Teilen verklebt.
      Wenn beim RX8 keine oder nur geringdimensionierte Dachspriegel vorhanden sind, müsste man also eine große Klebefläche vorsehen.

      2) Eine Windschutzscheibe ist insbesondere deswegen so wichtig für die Steifigkeit ist, weil sie ein s.g. Schubfeld oder Schubwandträger ist. Dabei übernimmt die Windschutzscheibe zwar Schubkräfte, aber jedoch wesentlich weniger als man vielleicht denkt. Das liegt am Scheibenkleber (der im übrigen Polyurethan - PU ist [also das, was einige von euch als Fahrwerksbuchsen haben, wenn auch mit leicht anderen Härten]).
      Aber warum muss man da PU nehmen?
      ...die Klebefläche ist das Problem.
      Da könnte man sich denken: Der Scheibenrahmen ist doch groß genug?
      Tatsächlich ist er das nicht, da jede Seite anders gerichtete Kräfte aufnimmt und lokal auch Singularitäten auftreten.
      Das Prinzip sieht man hier:
      baunetzwissen.de/imgs/1/3/8/3/9/4/31bb34859d3adf32.jpg
      (die inneren Pfeile um das Rechteck sind entscheidend)
      D.h. es muss etwas flexibles genutzt werden, was eben nicht so steif wie Epoxy ist und sich deutlich mehr verformen kann...
      Das könnte man am Dach verwenden, wenn massive Dachspriegel genutzt werden und/oder nur "geringe" Beanspruchungen in der Dachhaut entstehen.

      Wenn ich CFK mit artfremden Teilen fügen müsste, so würde ich es wenn möglich immer Nieten.
      Nieten ist eine sehr geniale Fügemethode die (mechanisch/kinematisch) gerne unterschätzt wird.
      Wenn man artfremde (tragende) Teile mit CFK fügt, wird das übrigens in der Praxis meistens ebenso mit Nieten realisiert, wie beim BMW M3, M4, M6, 7er, ...
      hier beim 7er:
      k-zeitung.de/files/smthumbnail…7/1/7/6/1/BMW7Series1.jpg

      Ich möchte übrigens auf ein sehr wichtiges Problem hinweisen:
      Die Ausdehnungskoeffizienten von Stahl / VFW unterscheiden sich deutlich!
      Daher sollte das Kleben bei mittlerer Einsatztemperatur erfolgen, und ggf. entsprechende Spalten mit berücksichtigt werden.
      (aber auch dann kann es Probleme geben)
      Mit PU sinkt das natürlich auf ein Minimun (aber die Steifigkeit sinkt auch...)


      @Ivan :
      Gewebesorten... darf ich fragen, was das genau heißt?
      Das Material, die unterschiedlichen Fabrikationen eines Materiel (CFK HM, HT...?), die Bindung, UD? MD?..., Flächengewicht, Faserdicke?
      Führst du Tests durch?
      Was hast du bisher für Kombinationen gehabt?
      Der ultimative Trick gegen Peinlichkeiten im Forum:
      1) Vorherige Beiträge genau lesen.
      2) Auch wenn es schwer fällt: Nachdenken!
      3) Erst dann posten oder liken.

      ---
      6-Port Revolution, 135.000 km: erster Motor,vermutlich erster Kat, erster Anlasser, Wormser/Sturm-Adapter, Premix im Tank, Petronas Syntium 3000 AV 5W40, Startzeit warm wie kalt ca. 1,8 Sekunden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mr. Wankelmut ()

    • @Master_3
      Sobald ich mich für einen Laminataufbau festlegen kann, werde ich dir deine Frage in etwa beantworten können ;)

      @Mr. Wankelmut
      Danke für die Glückwünsche :hs:
      Da hast du ja eine richtig kleine Doktorarbeit geschrieben :D . Mit Gewebesorten meinte ich damit unterschiedliche Materialien, Bindungen, Flächengewichte und so weiter. Die fertigen Laminatproben werden anschliessend auf ihr Bruch verhalten getestet bin aber noch mit dem herstellen der Proben beschäftigt. Aus dem folgenden Material werden eine Menge Kombinationen endstehen :denk: .
      Die hier alle auf zu listen ist mir jetzt doch ein wenig zu viel Aufwand :wh:

      Carbon-Gewebe 3K 200g/m² Köper
      Carbon-Gewebe 3K 245g/m² Köper
      TK-Carbongelege biaxial + 45°/ - 45° 200g/m2
      Diolengewebe 164S Style 14K weiss 158g/m2 Leinwand
      Stützstoff Rohacell-Schaumplatten
      Stützstoff Airex-Schaumplatten

      @farr3ll
      Wen dich der relativ hohe Preis nicht abschreckt kannst du mit gutem Gewissen zugreifen. Die Revolution-Ölwanne ist eine 1:1 Kopie der Greddy-Ölwanne und dem entsprechend gut verarbeitet.
      Beim Differential Deckel ist es genau so, nur das Revolution in noch für den RX-8 angepasst hat (der war ursprünglich für den RX-7 gedacht).

      MFG
      Ivan
    • Ivan schrieb:

      Carbon-Gewebe 3K 200g/m² Köper
      Carbon-Gewebe 3K 245g/m² Köper
      TK-Carbongelege biaxial + 45°/ - 45° 200g/m2
      Diolengewebe 164S Style 14K weiss 158g/m2 Leinwand
      Stützstoff Rohacell-Schaumplatten
      Stützstoff Airex-Schaumplatten
      Sehr schön! 8)
      Der ultimative Trick gegen Peinlichkeiten im Forum:
      1) Vorherige Beiträge genau lesen.
      2) Auch wenn es schwer fällt: Nachdenken!
      3) Erst dann posten oder liken.

      ---
      6-Port Revolution, 135.000 km: erster Motor,vermutlich erster Kat, erster Anlasser, Wormser/Sturm-Adapter, Premix im Tank, Petronas Syntium 3000 AV 5W40, Startzeit warm wie kalt ca. 1,8 Sekunden
    • hey Ivan, Wie schaut's denn bei dir aus mit den teilen?
      12.06.2013:
      Zündanlage, Luftfilter, Kühlmittel, Öl und ölfilter getauscht.
      16.08.2013:
      Airbox Eigenbau + K&N Filter, Tausch aller Flüssigkeiten, Motortausch 48tkm, RacingBeat Schwungscheibe + Autom. Gegengewicht, Exedy Kupplung, diverse Dichtungen, Stahlflex vorne + hinten, RacingBeat Stahlflex Ölleitungen, diverse Gewichtserleichterung (Ziel <1250kg).
      20.08.2013:
      RacingBeat Fächerkrümmer, Keramikhitzeschutzband, 2. Sitzreihe entfernt, Kofferraum Verkleidung entfernt.
      25.10.2013:
      RX8X Auspuffanlage, 200Zeller HJS Kat.

      Biete: Haugi's Teilemarkt! Klima, Sommerräder, Verkleidung, etc
    • Momentaner Projekt Stand

      Neu

      Hallo allerseits :wink:

      Ich weiss, hab schon länger nichts mehr hören lassen wie es mit dem Projekt so läuft :wh: . Eines kann auf jeden Fall gesagt werden, es wird laufend am Projekt gearbeitet, mal mehr, mal weniger.

      Das Gespräch mit den Leuten vom Strassenverkehrsamt und mit der Prüfstelle (DTC/FAKT) verlief sehr positiv :) . Vom Strassenverkehrsamt habe ich für das Projekt grünes Licht erhalten :D . Momentan bin ich mit der Prüfstelle am Schauen wie das genau mit dem Erstellen der nötigen Gutachten ausschaut.

      Da bei mir der ABS Block rausfliegt und dadurch ein Gutachten benötigt wird, habe ich mich entschieden gleich noch ein kleines Bremsenupdate auf der Vorderachse durch zu führen. So nach dem Moto wenn schon denn schon :D .
      Nach dem Ausmessen der Platzverhältnisse auf der Vorderachse und dem Studieren von etlichen Daten und Produkte Blättern, habe ich mich für den Bremsen Hersteller Wilwood entschieden. Die grösste Herausforderung war eine Bremszange zu finden welche unter die geplanten Felgen passen. Mit den 17" Felge hat man da ja nicht gerade üppige Platz Verhältnisse :D .

      Eine weitere Baustelle ist das Motorsteuergerät. Da ist ein Kollege (Meister Z) und ich gerade am Prüfen ob was von der Firma Haltech oder doch von AEM in Frage kommt. Wen man da Motorenmässig (Schaltsaugrohr, Luftpumpe usw.) noch alles am Leben erhalten will wird die Sache doch recht umfangreich :denk: . Momentan tendieren wir zu Motorsteuergeräten der Firma AEM.

      Bevor ich jetzt auf Shopping tour gehe muss ich noch die Unterlagen/Doku für die Prüfstelle fertig machen und das Thema Carbon Prüflinge abschliessen. Apropos Prüflinge, hier mal zwei Bilder wie es nicht aussehen sollte :D .



      @Haugi88
      Sobald es mit dem Material Gutachten geklappt hat werde ich mich mit der Herstellung der Teile beschäftigen. Das wird aber noch einen kleinen Moment dauern.

      MFG
      Ivan
    • Neu

      Wahnsinn!

      Verstehe ich das richtig das du weiterhin eine Strassenzulassung anstrebst oder vertue ich mich da?
      RX-8 Revolution, 6Port 231PS, Bj 05.2004, Motor 2 in Blau,BC-Racing Gewindefahrwerk, 40mm Spurplaten hinten, Black Dash + Red Stuff vorne, weiße LAA´s, weißes Front Dreieck, Brock B25 SGVP 8x18", Sohn Adapter + Tankkit, schwarze Heckscheiben 95%, leuchtende Kiemen,
      K&N Luftfiltereinsaztz, RacingBeat Gauge Panel + Prosport Zusatzinstrumente - Wasser-/Öltemp. + Öldruck, Navi gegen Galaxy Tab 2 getauscht, Stahlflex Ölleitungen, Japspeed Lightweight Pullye Kit Blau, OEM Frontlippe, OEM Seitenschweller, Sportlenkrad, Dach schwarz, Haubendreieck schwarz, CarTuningTreffNRW Teamstreifen auf der Seite, Lug Nuts Rot, Anycar SD/USB/Bluetooth Adapter... weiteres in Aussicht.