Beiträge von Str!k3r

    Ich weiß ja nicht wer diesen Test erfunden hat, aber der ist doch eigentlich total sinnbefreit.


    Ich meine wenn die Kupplung schon so fertig ist, dass die bei so wenig Drehmoment welches im Stangas anliegt durchrutscht, dann kann man eh nicht mehr ordentlich fahren.

    Naja, also ich finde es auch schon ziemlich sinnlos was die Werkstatt da veranstaltet.


    Und klar bekommt man zb bei einem ordentlichen Batterietest in einer ordentlichen Werkstatt auch einen Ausdruck davon.


    Genauso ist es doch wenn ich mit einem normalen Hubkolbenmotor einen Kompressionstest mache. Dafür gibt es auch extra Geräte, meist schon mit einem kleinen Drucker dran, die mir dann für jeden Zylinder den Wert zeigen und am Ende ein Protokoll ausgedruckt wird.


    Ich meine wenn ich NUR wegen eines Kompressionstest in die Werkstatt gehen, dafür fast 200€ löhne und die den ganzen Aufwand betreiben und das gesamte Ergebnis davon nur ein paar Zahlen sind, um die es doch überhaupt geht, wie komme ich denn dann auf die Idee zu sagen: naja die waren alle so ungefähr in der und der Richtung...


    Da kann ichs auch gleich von außen schätzen.


    Und wer sagt mir jetzt das die überhaupt was gemacht haben?



    Also ich hätte dann sicherlich auch vo Ort gefragt was das soll, aber akzeptieren würde ich das ganze so auch nicht.

    Sodele, ich hab natürlich mal wieder keine Kosten und Mühen gescheut :rofl:und meinen Test mal für euch ausprobiert.


    Auf Asphalt wäre das natürlich schöner gewesen, aber stand gerade nicht zur verfügung.



    Wie man auf den Bildern nicht schön erkennen kann, ist das Rad hinten links in der Luft.






    Ohne Sperre wäre da nichts gegangen.

    DSC war natürlich aus.


    Im Video sieht man gut wie es n bisschen dauert und auch n ziemlicher Drehzahlunterschied vorhanden sein muss.

    Man muss aber bedenken das ganze war ja aus dem Stillstand und es geht auch nochn bisschen den Berg hoch.


    Die Sperrwirkung ist jetzt nicht wahnsinnig, aber schon da.


    Dellendoktor. Dafür sind die da, und im vergleich zu nem Normalo kann der das auch ordentlich mit gutem Ergebnis.


    Oft isses so, wenns Jemand schonmal probiert hat wirds dann schwieriger, oder geht gar nicht mehr.

    Also ich glaube nicht das man 50Nm überbrücken muss damit sich das rad dreht.

    Wenn man ein Rad auf der Bühne dreht dann dreht sich das andere zwar mit, das kann man aber locker per Hand halten und das sind sicher keine 50Nm.


    Die Sperrwirkung ist ja sicherlich abhängig von der Drehzahl, dem Eingangsmoment usw.


    Wenn du es trotzdem versuchen möchtest: wir haben hinten innenbelüftete Scheiben. Rad runter, Schraubenzieher in die Bremsscheibe stecken, am Bremssattelträger anliegen lassen und schon dreht sich ohne Aufwand nix mehr.

    Und dann nach 2 jahren: die rückleuchten sind schon wieder undicht, mazda baut nur scheiß. Extra neue dichtungen bestellt.



    Aber naja. Dann form ich mir auch lieber aus der schnur schnell wieder eine neue dichtung, denn die wird wieder dicht.


    Ob das bei der anderen dichtung auf dauer auch geht sei mal dahingestellt.

    Macht euer Zeug. Warum auch den einfachen weg gehen.


    Das mit der Butylschnur dauert keine 2 min und ist nachweislich für immer dicht.

    Es ist ja auch nicht ganz einfach anhand von nachvollziehbaren tests wirklich heraus zu finden, ob irgendwas sinnvoll ist oder nicht.


    Beim Sohnadapter muss ich aber nicht lange überlegen. Da braucht man eigentlich nix testen. Das liegt auf der hand, das es besser ist.



    Öldruck erhöhen hast du in deiner Liste noch vergessen.

    Naja, ich hab halt nur des eine.


    Wär es nicht schon Ende September, hätten man sich abends noch bisschen mehr unterhalten können. War halt immer gleich dunkel, und dann war nix mehr los.


    Das nächste mal legen wir Schildchen mit den Forennamen hinter die Windschutzscheibe.

    Ach du warst der, der mich beim freien fahren nicht vorbei gelassen hat.

    Da hätt ich mich ja echt aufregen können (hab ich auch 8o) aber nuja gut.


    Ne, aber wirklich schade, ich bin ja auch nicht mehr so aktiv hier, werd auch älter und kann mir eh nix mehr merken. Weiß also auch nicht wer welches Auto fährt. Dementsprechend hab ich echt wenig von den Leuten hier ausm Forum mitbekommen.

    Da hätte man sich vllt mal nochn bisschen unterhalten können.

    So, ich hab bei meinem nochmal getestet. Beide Räder drehen sich in die gleiche Richtung wenn ich an einem drehe. Ich stand unterm Auto und hab mit einer Hand gedreht, das andere Rad mit der anderen Hand festgehalten. Dadurch ist der Winkel etwas doof und es kommt einen vllt schwerer vor. Es lies sich natürlich festhalten, aber ein bisschen Kraft hat es schon gebraucht.


    Natürlich schwer zu sagen, da hat jeder ein anderes empfinden.


    Da ich sowieso die Räder zum driften für die Wankelmania ausprobieren wollte, hab ich gleich den test gemacht.




    Hat funktioniert :thumbsup: