Kann ein Wankel „fressen“?

  • Guten Abend liebe Gemeinde.

    Wie hinlänglich bekannt, habe ich einen RX8 mit Motorschaden gekauft.

    Heute mal mit geladener Batterie und Starthilfe alles mögliche probiert. Meine Hoffnung, dass getriebeseitig was im Argen ist, hat sich leider Nicht bestätigen lassen, da der Motor MAUERFEST ist.

    Jetzt meine Frage: kann ein Serienmotor fest gehen? Wenn ja, wo sind die typischen Stellen, die dann versagen? Läuft er eher im Lager fest, also Exzenterwelle im Stationary Gear oder Klemmt vllt eine Apex- Leiste im Housing? Was kann mich beim Motor öffnen schlimmstenfalls erwarten?

    Getriebeseitig habe ich ausgeschlossen, da die Kupplung bei getretenem Pedal gut öffnet und sich der Wagen bei eingelegtem Gang mit getretener Kupplung geräsuchfrei schieben lässt. Ich hatte ja die leise Hoffnung, dass da vllt ein Teil der Ausrückgabel in der Schwungscheibe klemmt, aber dann würde ich die Kupplung nicht so sorgenfrei betätigen können.

    Zur Geschichte selbst weiß ich leider nichts von dem Wagen. Laufleistung 106tkm, so wie es aussieht mit erstem Motor.

    Vielen Dank für eure Einschätzungen!


    :wink:

  • Das der Motor sich garnicht mehr drehen lässt ist eher untypisch.

    Meiner Meinung nach ist es am wahrscheinlichsten das eine der Dichtungen zum Kühlkreislauf defekt und so der Rotor quasi festgerostet ist.

    Es wäre auch möglich das eines der Lager durch fehlende Schmierung auf der Welle gefressen hat.


    Du wirst es nach dem Öffnen des Motors erfahren. Bin gespannt :S


    Gruß Robin

    192er Revo Brilliantschwarz / Ez 2k04: Invidia Q300 / Friedrich Motorsport AGA / runde TFL / Rotary Dreieck / LAA's / Nummernschild tief / Getönte Scheiben / Innenraum LED / Heck etwas gecleant / Spurplatten VA 40 HA 50 / EBC Black Dash / 45er H&R Federn / Motorrebuild bei 96807 Km / D1 Haubendämpfer / Alu Pedale / Autobahn88 Hosekit Rot / RacingBeat REVi Ram Air Duct / Rote D1 Lug Nuts / Stahlflex Ölleitungen / REmedy Öldruckerhöhung / RRP Pully Set in Rot / Sohn-Adapter + Support Kit / 6-Gang Getriebe / Kindersitz hinten links / AEM Zündspulen / Kanatech 2-Din Blende / Prosport Öl-Temp. Anzeige / RX-8 Performance Motorlager / R3 Handbremse + Armauflagen / CSF Vollaluminium-Kühler / OEM Side Skirts / US-Spoiler / MAZDASPEED Diffusor / INGS-Heckansätze / überarbeitetes Originallenkrad unten abgeflacht / Rebuild in Progress .... :wh:

  • Denke auch Festgerostet, klar kann man ein Grefressenes Lager wie auch verkeilte Dichtungen nicht Ausschließen. Hast du mal vesucht von Hand hin und her zu bewegen.

  • Das wäre ja mal richtig mies...:pflaster:



    Meiner Meinung nach ist es am wahrscheinlichsten das eine der Dichtungen zum Kühlkreislauf defekt und so der Rotor quasi festgerostet ist.


    Denke auch Festgerostet, klar kann man ein Grefressenes Lager wie auch verkeilte Dichtungen nicht Ausschließen. Hast du mal vesucht von Hand hin und her zu bewegen.


    Festgerostet schließe ich mal aus, da der Wagen nach dem Kupplungswechsel 03/2020 noch gefahren wurde, der Defekt stellte sich dann im April ein, mehr als Motorschaden kann ich halt leider nicht sagen, dazu fehlen mir Informationen, wie sich das Ganze manifestiert hat.

    Aktuell habe ich nur probiert, den Wagen mal mit eingelegtem Gang zu schieben, um zu sehen, ob sich denn wenigstens die Riemenscheibe der E-Welle dreht, aber da passiert absolut nix....:ohno:

    Muss ihn halt doch mal auf die Bühne nehmen und mit der Ratsche dran gehen. Das wird dann Aufschluss bringen, ob er sich in irgendeine Richtung noch bewegen lässt.

    Vllt schaff ich es dann auch mal, ne Kerze rauszudrehen und evtl mitm Endoskop reinzuschauen, davon erhoffe ich mir aber keine große Erkenntnis.


    :wink:

  • N halbes Jahr reicht auf jeden Fall aus um den Motor innerlich rosten zu lassen.

    Jetzt spann uns nicht so auf die Folter und schraub das Teil endlich auseinander 8o


    N Blick in die Kerzenlöcher könnte unter Umständen schon ausreichen. Je nachdem wie die Rotoren grad stehen.

    192er Revo Brilliantschwarz / Ez 2k04: Invidia Q300 / Friedrich Motorsport AGA / runde TFL / Rotary Dreieck / LAA's / Nummernschild tief / Getönte Scheiben / Innenraum LED / Heck etwas gecleant / Spurplatten VA 40 HA 50 / EBC Black Dash / 45er H&R Federn / Motorrebuild bei 96807 Km / D1 Haubendämpfer / Alu Pedale / Autobahn88 Hosekit Rot / RacingBeat REVi Ram Air Duct / Rote D1 Lug Nuts / Stahlflex Ölleitungen / REmedy Öldruckerhöhung / RRP Pully Set in Rot / Sohn-Adapter + Support Kit / 6-Gang Getriebe / Kindersitz hinten links / AEM Zündspulen / Kanatech 2-Din Blende / Prosport Öl-Temp. Anzeige / RX-8 Performance Motorlager / R3 Handbremse + Armauflagen / CSF Vollaluminium-Kühler / OEM Side Skirts / US-Spoiler / MAZDASPEED Diffusor / INGS-Heckansätze / überarbeitetes Originallenkrad unten abgeflacht / Rebuild in Progress .... :wh:

  • nee ich mein das anders, der Motorschaden ist entweder beim fahren passiert oder von einem Tag auf den anderen, weshalb der Wagen dann nicht mehr bewegt wurde. Ich muss da noch mal beim vorbesitzer genau nachfragen, vllt ließ sich der Motor ja noch drehen, als er ihn bekommen hatte.

    Gott sei dank wohnt Str!k3r nicht weit von mir und hat noch ein paar Motorteile übrig :ugly:


    :wink:

  • Wenn man nicht weiß was passiert ist von von heute auf morgen kann es vieles sein, wenn aber die Dichtung flöten gegangen ist und er dadruch stehen gelassen wurde kann es schon nach der Zeit passieren das er Festgerostet ist.

    Aber egal schraub die Zünkerzen raus und versuche ihn mal zu drehen oder wenn du ein Endeskope hast schau vorher mal rein. Alles andere ist Spekulation