Erfahrungen mit Ganzjahresreifen?

  • Hi Leute,


    es ist soweit, ich brauch neue Latschen! :D


    Ich hab mich für Ganzjahresreifen entschieden. Nach etwas Recherche schwanke ich zwischen Vredestein Quatrac 5 und Michelin CrossClimate+.


    Hat jemand Erfahrung mit denen?


    Und nein, ich möchte jetzt keine Diskussion über die Sinnhaftigkeit von four seasons vom Zaun brechen. ;)


    Gruß Tim

  • Ich habe auf dem Clio die Vredestein Quatrac 5 drauf. Natürlich in ner kleineren Dimension.
    War am Anfang sehr zufrieden damit. Jetzt nach ca 8000 km ist er im nassen schon deutlich schwächer als vorher.
    Auf dem Clio mit wenig Leistung ist mir das relativ egal fahre damit nur paar km zur Arbeit.
    Auf dem Rex würde ich den eher nicht nehmen.
    Aber das ist meine Meinung.


    Evtl ist der Kumho Solus HA31 noch was für dich.

    231er EZ 01/07
    08/13 gekauft 113000 km mit Mazda Zubehör Body Kit, 2015 gebrauchter Motor mit 36000 km Laufleistung, LAA's, RX 8 Bremsleuchte schwarz, Pulley Kit, Bilstein B8, H&R 45er Federn, Spurverbreiterung H&R 40mm VA/HA, Stahlflexbremsleitungen, Folierung, Fächerkrümmer Racing Beat, Öltemperaturanzeige D1 Spec, neue Ölentlüftung, Compettion Clutch leichtes Schwungrad+ Stage 2 Kupplung, Summit Hinterachsstrebe, US Borla, Ingalls Torque Damper, Dotz pinstripe red mit Federal RSR 595, EBC Black Dash und Black Stuff, Lithium Powerblock 11Ah, US Heckspoiler, Optimierung RX8 - Solutions, Ultra Racing Unterbodenstrebe...

  • Wer beim RX 8 auf den Verbrauch achtet sollte sich lieber was anderes zulegen.

    231er EZ 01/07
    08/13 gekauft 113000 km mit Mazda Zubehör Body Kit, 2015 gebrauchter Motor mit 36000 km Laufleistung, LAA's, RX 8 Bremsleuchte schwarz, Pulley Kit, Bilstein B8, H&R 45er Federn, Spurverbreiterung H&R 40mm VA/HA, Stahlflexbremsleitungen, Folierung, Fächerkrümmer Racing Beat, Öltemperaturanzeige D1 Spec, neue Ölentlüftung, Compettion Clutch leichtes Schwungrad+ Stage 2 Kupplung, Summit Hinterachsstrebe, US Borla, Ingalls Torque Damper, Dotz pinstripe red mit Federal RSR 595, EBC Black Dash und Black Stuff, Lithium Powerblock 11Ah, US Heckspoiler, Optimierung RX8 - Solutions, Ultra Racing Unterbodenstrebe...

  • Zitat von Solid Cake

    Und nein, ich möchte jetzt keine Diskussion über die Sinnhaftigkeit von four seasons vom Zaun brechen.

    Über den Sinn von Full Season Reifen, nein, gerade hier in der Gegend wo der Winter wirklich sehr mild ist, machen Ganzjahresreifen schon Sinn...
    Aber über Full Season auf dem RX-8 sind zum :kotz:
    Das schöne Potential, einfach dahin....

    Mazda Rx-8 Challenge ¤ Tornado Rot ¤ EZ 2004 ¤ 231PS 6Port ¤ Viele viele Änderungen
    Was habe ich alles geändert
    Es ist egal welches Auto du fährst - es gibt immer einen der schneller ist als du...
    Definition von "Tuning": Wir geben Geld aus das wir nicht haben, für Dinge die wir nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken die wir weder kennen, noch mögen...


  • Hello,



    die meisten Ganzjahresreifen sind quasi Winterreifen mit einem Hauch Sommerreifen drin.
    Wenn mich nicht Alles täuscht ist der Michelin CrossClimate+ ein prinzipiell ein Sommerreifen mit einem Hauch Winterreifen-Eigenschaften.
    Also je nach Einsatzgebiet...
    Generell bin ich die letzten Jahre mit Michelin auf div. Fahrzeugen immer sehr gut gefahren.



    (-:



    05' Mazda RX-8 Revolution - blau - 231 PS - Leder schwarz - Bose (seit 2010)
    00' Suzuki SV650S - schwarz - 80 PS - schwarz - Remus (-: (seit 2008)
    98
    ' Citroen XM 2,5l TD Exclusive - blau - 129 PS - Leder schwarz - Pioneer (seit 2018)
    93' Citroen XM V6.24 Pallas - grün - 200 PS - Leder schwarz - Pioneer (seit 2015)
    83' Citroen 2CV6 Charleston - grau - 29 PS - Velour grau - Pioneer (seit 2016)

  • Aufgrund der getesteten Größe und des "Siegers" nochmal interessant beim ACE: https://www.ace.de/autoclub/ac…-test-2020-qual-der-wahl/

    Es lief kein Ganzjahresreifen mit, doch wer acht Felgen hat, denkt ja nicht unbedingt alle Jahre gleich.

    Besonders erheiternd finde ich den Abschnitt "Die Unterschiede beim Handling sind nur für Experten wahrnehmbar":

    "Ansonsten braucht es einen wahren Reifen-Sommelier, um die leichten Unterschiede im Beschleunigungs-, Brems- oder Lastwechselverhalten aufzuspüren. Die Hersteller scheinen sich – zumindest auf der trockenen Strecke – immer mehr dem physikalisch-chemischen Maximum anzunähern. Größere Entwicklungssprünge oder Fortschritte sind zumindest bei den beliebten Marken nicht ersichtlich."

    Denn hier im Forum liest man allenthalben, wie jede neue Saison ein Modell auserkoren wird, dass mal wieder allen anderen in trockener Kurve die Wurst vom Teller zieht. ;-D


    Bestätigt vielleicht einmal mehr, dass man nicht alte, abgefahren Reifen mit neuen vergleichen sollte...

  • Das Problem, man Vergleicht da ja hier b

    "baugleiche" Reifen


    Ich nehme mal meinen Reifenwerdegang:


    A040 zum A050 war ein deutlicher Unterschied - allein die Entwicklungzeit dazwischen war schon ausreichen.

    Vom A050 zum S001 haste dann nicht nur ne andere Gummimischung sondern eine verstärkte Karkasse.


    Vom S001 zum AD08R haste dann nicht mehr nur eine verstärkte Karkasse, da ist schlicht ein Metallring drin - mein Mazda-Händler hat mir fürs Aufziehen richtig gedankt...


    Das letzte war auf den ersten Metern nach dem Händler zu spüren, der Wagen springt förmlich von links nach rechts.

    Mazda Rx-8 Challenge ¤ Tornado Rot ¤ EZ 2004 ¤ 231PS 6Port ¤ Viele viele Änderungen
    Was habe ich alles geändert
    Es ist egal welches Auto du fährst - es gibt immer einen der schneller ist als du...
    Definition von "Tuning": Wir geben Geld aus das wir nicht haben, für Dinge die wir nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken die wir weder kennen, noch mögen...


  • Natürlich baugleiche Reifen vergleichen, alles andere wäre ja wenig sinnvoll. (ebenso Semislicks mit normalen Straßenreifen inkl. sehr gutem Nässeverhalten zu vergleichen bspw. auch nicht)

    Wenn mal 5 oder 10 Jahre Entwicklungszeit zwischen Reifen liegen, mag es ja durchaus signifikantere Unterschiede geben. Es gibt auch immer mal wieder neue Reifen namhafter Hersteller, die ungewohnt "schlecht" abschneiden (natürlich nicht wirklich schlecht, nur für ihr Geld dann einfach nicht mehr gut genug und ggf. nicht mehr an der Spitze). Die ausgetestete Spitze selbst, bei der diese dann ggf. aussortiert sind, nimmt sich aber eben nicht viel, wie wieder gelesen.


    Auch dein Werdegang wird vermutlich i.d.R. eben nicht neue Reifen gegen neue verglichen haben. Das ist ja gerade der Punkt. Der normale Fahrer wechselt erst, wenn die Reifen ein ganzes Stück runtergefahren sind. Der Vergleich hinkt deswegen in 98% der Fälle. Mag sein, dass Karkasse o.ä. einen Einfluss haben, aber wie viel wirklich, lässt sich eben bei neu vs. alt nicht seriös beurteilen, weil der alte *immer* schlechter und "ausgenudelter" ist.


    Hinzu kommt ohne Blindtest sowieso noch ein Einflussfaktor, der Mensch in seiner subjektiven Wahrnehmung und Erwartungshaltung. (es gibt auch Leute, die stecken sich ein Gerät zum Spritsparen in den Zigarettenanzünder und verbrauchen danach tatsächlich weniger, woher das wohl kommt, vom Gerät oder vom Menschen? ;-) Oder bauen sich einen anderen Luftfilter ein, der anders klingt und schon sprechen sie von spürbarer Mehrleistung, obwohl davon später auf einem Prüfstand nichts zu sehen ist. Das Spiel ist endlos.) Dass Rundenzeiten und Performance durchaus ebenbürtig sein können, obwohl das Gefühl für den Menschen ein anderes ist, las man ja nun auch.


    Zu guter letzt: Springen von rechts nach links gibt's auch mit entsprechendem Profilmuster schnell mal (hatte ich auch schon und dachte "wow"). Das allein sagt meiner Meinung nach noch relativ wenig über die restlichen Fahreigenschaften aus.


    Ich will ja auch nicht in Abrede stellen, dass vereinzelte Menschen in einem Vergleich mal einen Reifen erfolgreich als den besseren identifizieren konnten (so vielleicht auch du). Die hohe Frequenz in der das allerdings in Foren erfolgt, obwohl die Fahrer in über 90% der Fälle alt gegen neu tauschen, ist dagegen aber eben auch nicht glaubwürdig.