Mazda RX8 springt warm nicht an!

  • Hey und zwar habe ich folgendes Problem ich schildere die Sache mal von Anfang an.


    Mein Mazda hatte immer schon leichte Probleme mit dem warmen anspringen aber es hat zu 80% geklappt auch wenn man ihn mal abgewürgt hat könnte man ihn danach starten.


    So weit so gut eines Tages habe ich das Auto abgestellt Abends geparkt ( davor ganz normal gefahren).


    Am nächsten Morgen hat sich nichts getan das Auto war wie von geister Hand tot.


    Also Adac und in die Werkstatt.


    Die Zündspulen, Zündkerzen und der Anlasser wurden von Mazda gewechselt, Motor wurde gereinigt ich habe 2 Takt Öl bekommen habe es vorgestern eingefüllt in den Tank.
    Aber das Auto springt im warmen Zustand gar nicht mehr an.
    Laut Mazda habe ich einen Motorschaden und sollte jetzt 5600€ blätern für einen neuen Motor + Einbau.


    Werde jetzt den Ölstand checken und auch weiter gucken ob sich das mit dem 2 Takt Öl verbessern wird, hat jemand hier schon solch eine Erfahrung gemacht? ist Mazda`s Diagnose berechtigt?
    Habe nämlich gelesen das die gerne mal dazu neigen einen neuen Motor zu verkaufen.


    Wenn ich im falschen Thread bin sorry habe mich vor kurzem angemeldet.

  • Kompression messen lassen - und zwar mit dem richtigen Messgerät. Danach herrscht Klarheit.
    Sollte sich der Verdacht bestätigen kommt es noch darauf an, ob ein Rebuild noch Sinn macht - oder tatsächlich nur noch ein neuer Motor.


    Die Messergebnisse kannst Du ja hier posten - falls du der beteiligten Werkstatt nicht ganz traust. Es gibt einige Leute hier, die dir dann entsprechend weiterhelfen können.


    Premix reinkippen wenn bereits ein Motorschaden vermutet wird ist allerdings Blödsinn. Premix dient wenn überhaupt eher der Vorsorge - das ist so ähnlich wie beim Zähneputzen ;-)

    231er Kuro, anubisschwarz (metalic), Vollleder hellgrau, CFC Scheibentönung, Stonis ID3-iPod-Adapter
    Greddy Ölwanne, HJS 200er-Metallkat, RacingBeat: Header - Cat-Back - REVi Intake Kit - Ram Air Duct - Schutzgitter für Ölkühler
    ProSport Zusatzanzeigen, BM Customs Lenkrad, Howards LAAs und Frontsymbol, RX-8 Schriftzug im 3. Bremslicht
    EBC Black Dash Bremsscheiben und Redstuff Beläge, AEM Zündspulen Kit, SR Motorsports Pulley Kit, KW V3-Gewindefahrwerk, OZ Ultraleggera 8,5x20 mit 245/30

    Durchschnittsverbrauch: 182506.png
    sig5.gif

  • Ja es war ein Kompressionsverlust vorhanden.


    In die Tank Öffnung.
    Glaube halben Liter bei der 1. Tankfüllung die die 2. Hälfte benutze ich bei der 2. Tankfüllung

  • Ja es war ein Kompressionsverlust vorhanden.


    In die Tank Öffnung.
    Glaube halben Liter bei der 1. Tankfüllung die die 2. Hälfte benutze ich bei der 2. Tankfüllung


    Naja, auch schwach von der Werkstatt, keinen Hinweis zu geben. Also 150-200ml auf 50L sind mehr als ausreichend! Einfach hier im Forum nach Premix suchen.


    Auch sonst hier einfach mal SuFu verwenden, zum Thema Warmstart/Kompression gibt es hier 100+ Threads. Auch ein Wiki ist angefangen, in dem du auch schon Hilfe findest.


    Zum Thema Motor: NortonF1, bietet Rebuilds an...


    Aber est einmal Kompression prüfen lassen und Ergebnisse hier posten. 3 Werte pro Rotor + RPM.


    Hier als Hilfestellung:
    Kompressionsmessung


    Viel Erfolg

    8) RX-8 Revolution - 231PS - BJ 2004 - tornadorot 8)
    :thumbsup: Rex Fahrer seit 03/2014 :thumbsup:

    Rex Sichtungen in der Region: HCH-RX 8*, BL-NJ 2***, BL-RX 8**, ES-RX 8*, BL-MS 38*, FDS-RX 8*, HH-NC 21*, ...



  • So habe ein paar Informationen bekommen.
    Von der Werkstatt wo das Auto vor einer Woche war.


    Die von der Werkstatt haben mir gesagt das die Kompression unter 5 liegt also ca 4,8 und das was an der Dichtleiste nicht in Ordnung ist. Mehr konnte ich da auch nicht entnehmen wollte einen Termin bei einer anderen Werkstatt die haben mir aber leider einen Termin nach 2 Wochen gegeben.


    Mfg

  • Wenn dein Rex schon immer Warmstartprobleme hatte, dann dürfte eine ganze Zeit die Zündanlage defekt gewesen sein bzw. auch der Kat. Das hat dann wahrscheinlich zum Tod des Motors geführt.
    Bin mit solchen Aussagen eigentlich eher zurückhaltend, aber so wie du es schilderst klingt alles danach. Lass dir auf jeden Fall die Kompressionsprüfung zeigen. Wie schon jemand sagte, brauchst du 2x 3 Werte plus Anlasserdrehzahl.
    Vorher aber auch noch schauen das der Anlasser und die Batterie i.O. ist! Genauso den Kat überprüfen. Vermute der hat das Zeitliche gesegnet. Und solltest du dich für einen neuen Motor entscheiden, würde der kaputte Kat den auch sofort wieder über den Jordan schicken.
    Genauso sollte die Werkstatt bei Einbau eines neuen Motors die Öleinspritzdüsen prüfen, besser noch, neue einbauen.


    Bzgl. Premix ist ein 1/2 Liter zuviel. Und schau auch das du das richtige Öl dafür hast! Informationen dazu findest du hier mehr als genug.


    5.600 € finde ich jetzt erst einmal ein wenig viel. Meine hier schon deutlich günstigere Preise gelesen zu haben. Da würde ich mir wirklich einige Preisangebote einholen bevor du zuschlägst.

  • 5.600 € finde ich jetzt erst einmal ein wenig viel. Meine hier schon deutlich günstigere Preise gelesen zu haben. Da würde ich mir wirklich einige Preisangebote einholen bevor du zuschlägst.


    Stimmt - da gibts ne große Preisspanne. Meine Werkstatt (wo die Leute allerdings auch echt fit sind und super Arbeit leisten) verlangt knapp 7000 Eu fürn neuen Faceliftmotor mit Einbau. Allerdings soll der Faceliftmotor auch schonmal nen 1000er mehr kosten.
    Jedenfalls uninteressant darüber nach zu denken.


    @GoldenSun
    Denke den zweiten Test kannst du dir sparen (vorausgesetzt der erste ist mit dem richtigen Tester gemacht und aussagekräftig). Also Warmstartprobleme und geringe Kompression.... das sieht leider nicht gut aus.
    Wirst dich wohl mit dem Gedanken anfreunden müssen ihm nen neuen Motor + Kat zu spendieren. Evtl. geht auch noch nen Rebuild. Ansonsten (wenn du das nicht machen willst) bleibt nur, sich von dem Auto zu trennen.

  • Also unter 5000€ wirste keinen finden. Der Motor kostet ja schon 4000€ und nen Arbeitslohn für 1 - 1.5 Tage Arbeit, plus dann noch die ganzen Flüssigkeiten ... da kommste auf knapp über 5000€ ... Ich hab ~5200 bezahlt ...


    Ein Rebuild bei NortonF1 für die Hälfte wäre natürlich noch eine Option ...


    PS: Nur aus Interesse:
    - Wieviel KM gelaufen?
    - Welches Öl benutzt?
    - Viel Kurzstrecke? Was fährste so im "durchschnitt" am Tag/pro Strecke?
    - Hat's oft beeeeep'd (roter breich) pro Woche/Monat? Oder eher gemütlich gefahren immer?
    - Zündanlage das letzte mal erneurt am ... (jetzt wurden sie ja, davor auch schonmal oder bist du jetzt wirklich 10 Jahre mit den ersten rumgefahren?)

    Juli 2012 - August 2017: RX-8 Revolution ¤ 231PS ¤ BJ 11/2005 ¤ Brilliantschwarz ¤ Leder: Schwarz ¤ 150tkm ¤ Motor #2 bei 73.500km ¤ Motor #3 bei 90.000km :arghs:
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Aussen: RX8 Bremsleuchte ¤ LAA's Chrome ¤ Nummernschild tiefer ¤ H&R Spurverbreiterung 40/50 ¤ Mazda Bodykit ¤ AEM Cold Air Intake ¤ Borla Catback
    Innen: KUDA Telefon Konsole ¤ Brodit iPhone Halterung ¤ Stoni's iPhone Kit ¤ Scheibentönung 95% ¤ RX8 Fussmatten ¤ CarPC ¤ TouchScreen im Navigehäuse
    CarPC: Lilliput VGA TouchScreen ¤ Navikonsole USB Mod ¤ GPS USB ¤ OBD2 Bluetooth ¤ Rückfahrkamera ¤ Centrafuse ¤ Sygic Navi ¤ DashCommand

  • Danke erstmal für die schnellen Antworten.
    Gelaufen ist er schon 156.000 KM, aber das Auto habe ich knapp vor 3 Monaten gekauft was bisher wirklich nur Probleme gemacht hat. Habe bisher in der Werkstatt um die 1600€ in der Werkstatt gelassen.
    Die in der Werkstatt haben mir das Liqui Öl empfohlen was ich auch benutzt habe.
    Was ist den das Rebuild?
    Wird der Motor ausgebaut und dann wieder eingebaut oder wie kann ich mir das vorstellen?


    Habe zur Zeit noch einen BMW, muss aber einen von den beiden verkaufen.
    Würde schon echt gerne den Mazda behalten obwohl der BMW mehr Leistung hat und weniger Probleme, aber da jetzt noch so viel Geld rein zu stecken macht mich stutzig :(

  • Also die 5000 € knackt man schon, mit einem neuen Motor.
    Nur für den Motor, mit ein Ausbau, waren es auch bei mir 5300€. Dazu kam dann noch die neue Kupplung, die war zwar noch nicht kaputt, aber hatte auch schon 100000km gelaufen. Wenn der Motor sowieso gerade raus ist, macht es einfach Sinn die auch gleich zu erneuern.


    Du hast den RX8 leider gerade zu dem Zeitpunkt gekauft, an dem man, mit großer Wahrscheinlichkeit, Geld in die Hand nehmen muss um das Auto wieder richtig fit zu kriegen.
    156000 ist schon eine Leistung.
    Von privat gekauft, oder bei einem Händler?

  • Ui da hat dich leider einer ganz schön über den Tisch gezogen. Tut mir echt leid für dich. Hast du den bei einem Händler gekauft?
    Bei einem Rebuild wird der Motor auseinander genommen und neue Dichtleisten etc. eingesetzt. Macht aber meist nur Sinn wenn nicht noch mehr kaputt gegangen ist. Was ich aber fast vermuten würde.


    Hoffe du hast nicht alles original bei Mazda gekauft und machen lassen. Da sind die Preise einfach 3x so hoch, als wenn du dich auf dem freien Markt umschaust (meine damit aber keinen Ebay-Schrott).


    Öl solltest du am besten das nachfolge ÖL vom Dexelia nehmen oder Motul. Auch dafür findest du hier genug Aussagen im Forum.


    Für Premix ist das Liqui Molly okay. Muss nur 100% syntethisch sein.


    Würde sich denn überhaupt ein neuer Motor lohnen? Meine damit, ist die Peripherie denn soweit i.O.?
    Bei der KM-Leistung nehme ich mal an das es ein BJ 2003/2004 ist, oder?

  • Nein das Auto habe ich leider Privat gekauft.


    Außer der Dichtleiste funktioniert alles.


    Bisher steckt viel Zeit dahinter die ich wirklich für das Auto investiert habe.
    Genau es ist ein BJ 2004


    Was würde den ein Rebuild kosten?
    Wenn ich da jetzt wirklich noch so viel rein stecken muss würde es sich eher lohnen auf den BMW umzusteigen.

  • Besser vor dem kauf mal schlau gemacht über wankel und seine schwächen. Warmstartprobleme sind leider fast immer ein zeichen dafür das der motor nicht mehr in ordnung ist. Wäre auch der oberste punkt was man beim kauf beachten sollte ...


    Bei der laufleistung und dem alter gibts auch einiges zu tun, denke mal der ist dann nicht so sehr gepflegt und war vermutlich recht günstig zu haben. Gibt schon gründe warum man welche für 3000 und welche für 10000 kaufen kann im selben alter und laufleistung. Scheckheftpflege alleine reicht bei dem alter alleine nicht mehr aus.


    tjoa hilft leider nix mehr nun ....

    Juli 2012 - August 2017: RX-8 Revolution ¤ 231PS ¤ BJ 11/2005 ¤ Brilliantschwarz ¤ Leder: Schwarz ¤ 150tkm ¤ Motor #2 bei 73.500km ¤ Motor #3 bei 90.000km :arghs:
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Aussen: RX8 Bremsleuchte ¤ LAA's Chrome ¤ Nummernschild tiefer ¤ H&R Spurverbreiterung 40/50 ¤ Mazda Bodykit ¤ AEM Cold Air Intake ¤ Borla Catback
    Innen: KUDA Telefon Konsole ¤ Brodit iPhone Halterung ¤ Stoni's iPhone Kit ¤ Scheibentönung 95% ¤ RX8 Fussmatten ¤ CarPC ¤ TouchScreen im Navigehäuse
    CarPC: Lilliput VGA TouchScreen ¤ Navikonsole USB Mod ¤ GPS USB ¤ OBD2 Bluetooth ¤ Rückfahrkamera ¤ Centrafuse ¤ Sygic Navi ¤ DashCommand

  • Scheckheft gepflegt ist für mich und viele andere sogar ein Grund den Wagen nicht zu kaufen. Es gibt einige Werkstätten die wissen was sie tun, die meisten leider nicht. Lieber von einem Fan der Ahnung hat und alles selber macht...

  • Genau - du würdest also einem Käufer mehr trauen, wenn er dir erzählt, dass er alle Arbeiten selbst erledigt hat und das Auto nie eine Mazda-Werkstatt von innen gesehen hat.
    Woran erkennt man dann einen Fan der Ahnung hat ?