hintere Bremse an der Fahrerseite "angebrannt"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hintere Bremse an der Fahrerseite "angebrannt"

      Hallo Leute :)

      Gestern nach einer Fahrt hat die hintere Bremse an der Fahrerseite gequalmt und gestunken. Dies passierte kurz vorm parken des Rex. Muss dazu sagen das ich ein ungewollten kleinen Drift hingelegt habe X/
      Wenn man in der Felge gefühlt hat war diese um einiges heißer als die anderen 3.
      Nach einer Stunde Standzeit habe ich eine Testfahrt gemacht von ein paar Kilometern, diese war zwar vor dem losfahren noch wärmer als die anderen aber hat sich jetzt auch nicht großartig weiter erhitzt.
      Bin dann nochmal ein paar Kilometer gefahren und da war auch alles in Ordnung.
      An der Bremsscheibe sind keine Dellen, Kratzer oder sonstige Vertiefungen; zumindest spürt man keine wenn man mit dem Fingernagel über die Bremsscheibe geht.
      Auch ein schleifen beim fahren konnte ich nicht vermerken.

      Anhand des Bildes könnt ihr es ja sehen, das was Schwarz ist war mal Rot....auch das Schutzblech hinter der Bremsscheibe war vorher Rot :totumfall:
      Werde den Rex dann nochmal aufbocken um zu schauen ob das Rad frei beweglich ist oder blockiert.

      Habt ihr eine Idee was es sein könnte? :pflaster:

      Mfg Lexx
      Bilder
      • IMG_20170610_202939.jpg

        99,43 kB, 800×599, 31 mal angesehen
    • Bremssattel fest gegammelt.
      Der hintere Bremssattel ist günstiger als der Vorne (Irgendwas um die 400€ wenn ich mich recht erinner).
      Mit ganz viel Glück kannste den wieder gängig bekommen, glaube es aber nicht.
      Und ja Klötze und Scheiben kannste in so einem Fall erneuern...
      Mazda Rx-8 Challenge ¤ Tornado Rot ¤ EZ 2004 ¤ 231PS 6Port ¤ Viele viele Änderungen
      Was habe ich alles geändert
      Es ist egal welches Auto du fährst - es gibt immer einen der schneller ist als du...
      Definition von "Tuning": Wir geben Geld aus das wir nicht haben, für Dinge die wir nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken die wir weder kennen, noch mögen...


    • SubLexx schrieb:

      Die Beläge und Scheiben sind erst neu, haben wenn es hoch kommt 10 Tkm erst hinter sich :x
      Trotzdem schrott. Das Metall der Scheibe hat sich durch die hohe Temperatur verändert und die Beläge könnten verglast sein.
      Und bitte nicht auf die Idee kommen Scheibe und Beläge nur auf einer Seite zu erneuern um Geld zu sparen.

      SubLexx schrieb:

      Wo finde ich denn das Handbremsseil?
      Am Bremssattel
    • Also Bremse sitzt auf jedenfall fest, kann nicht frei bewegt werden wenn aufgebockt ist.

      Also reicht es die hinteren Bremssättel, Bremsscheiben und Beläge auszutauschen?

      Wo finde ich jetzte die richtigen Sättel? Wenn ich bei pkwteile.de schaue da gibts welche von 57€ bis 317€, aber keine für 400€ :pflaster:
      Kann wer welche empfehlen? ?(
    • Kauf dir nen Überholungssatz und überhol die Bremsen einfach. Überholungssatz kriegste bei Ebay für 10 Euro pro Sattel. Musst dann halt nur die kompletten Gummis austauschen und die Bolzen wieder freigängig machen und mit Gleitmetall einschmieren, dann sind die Bremsen wieder so gut wie neu. Hab ich bei meinen auch gemacht. Ist halt nur einiges an Arbeit aber dafür ziemlich günstig. Überholungssatz kostet so ca. 8 Euro für einen Sattel. Arbeitszeit je nach dem was du machst: Wenn du nur Freigängig machst und die äußeren Gummis: ca 2 Stunden beim ersten mal. Wenn du komplett machst kannste bisschen mehr einberechnen weil dann der komplette Mechanismus der Handbremse im Sattel zerlegt werden muss, dafür braucht man aber auch Spezialwerkzeug.
    • Ich bin zwar grundsätzlich für Probleme selbst anpacken, aber wir reden hier von der Bremse, einem der wichtigsten sicherheitsrelevantanten Bauteile im Fahrzeug. Wer hier nicht weiß was er tut kann sich und andere sehr schnell gefährden. Das geht schon beim Bremsbelagwechsel. Was ich da schon an Pfusch gesehen habe weil Leute meinten es selbst machen zu müssen ohne zu wissen was sie tun ist ecjt unglaublich.

      Wer den Beruf nicht gelernt hat oder sich nicht gut genug auskennt soll bitte die Finger davon lassen und mit dem Auto zu einem Fachbetrieb gehen.
      Mazda RX-8 4-Port Revolution Reloaded

      vieles umgebaut, wenig sinnvolles... :xD:

      Diva:

      Daily:
    • Er hat einen Fest sitzenden Bremssattel nicht erkannt...
      Wie soll er bitte einen Bremssattel überholen?
      Austauschen, ja, aber allein den Schieber wieder Gängig zu bekommen ohne vernünftiges Werkzeug ist murx...
      Mazda Rx-8 Challenge ¤ Tornado Rot ¤ EZ 2004 ¤ 231PS 6Port ¤ Viele viele Änderungen
      Was habe ich alles geändert
      Es ist egal welches Auto du fährst - es gibt immer einen der schneller ist als du...
      Definition von "Tuning": Wir geben Geld aus das wir nicht haben, für Dinge die wir nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken die wir weder kennen, noch mögen...


    • Meiner war damals auch fest, total vergammelt der Bremskolben weil beim letzten Bremsen-Wechsel das Gummi Dingen ganz leicht beschädigt wurde bzw. eh schon proös war. Ich dachte mir noch dass ich die dann beim nächsten Wechsel erneuern werde, aber nichtmal 1 Jahr später war schon alles kaputt und verrostet :P



      Ich habe mir übrigens keinen "neuen" von MAZDA geholt, kostete ein vermögen. Habe von einer guten deutsche Firma einen "überholten" bekommen. Viele Angebote im Internet bei den grossen Ersatzteile-Seiten machen das so ...

      Musste erst noch 100Euro Pfand zahlen, gab's aber dann wieder nachdem ich den "alten" dahin geschickt habe. War alles TipTop und wie neu!

      Was ich da schon an Pfusch gesehen habe weil Leute meinten es selbst machen zu müssen ohne zu wissen was sie tun ist ecjt unglaublich.
      Naja, ich dagegen wollte es immer machen lassen von einem Experten und DIE haben 2 mal krassen Pfusch gemacht. Daraufhin habe ich es mir selber beigebracht :D
      Zentrierschraube einfach abgerissen und nicht neu gemacht (FACHWERKSTATT!), Spurplatte hatte nen dicken Riss weil nicht mit Drehmoment angezogen, Bremse nicht richtig entlüftet und und und ... seitdem mach ich's lieber selber !!!

      Und sieht doch gar nicht so schlecht aus für mein erstes mal, oder?



      Sind allerdings schon wieder fast runter gerubbelt, nichtmal 1 Jahr :D
      Das war schon wieder "zu weich" die Black-Disc's mit RedStuff ... leider oft "überbeansprucht" ...

      Wird Zeit das mein Mustang mit seiner 6 Kolben Bremse kommt ... allerdings auch nur vorne, aber immerhin :D
      Seit Juli 2012: RX-8 Revolution ¤ 231PS ¤ BJ 11/2005 ¤ Brilliantschwarz ¤ Leder: Schwarz ¤ 150tkm ¤ Motor #2 bei 73.500km ¤ Motor #3 bei 90.000km :arghs:
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Aussen: RX8 Bremsleuchte ¤ LAA's Chrome ¤ Nummernschild tiefer ¤ H&R Spurverbreiterung 40/50 ¤ Mazda Bodykit ¤ AEM Cold Air Intake ¤ Borla Catback
      Innen: KUDA Telefon Konsole ¤ Brodit iPhone Halterung ¤ Stoni's iPhone Kit ¤ Scheibentönung 95% ¤ RX8 Fussmatten ¤ CarPC ¤ TouchScreen im Navigehäuse
      CarPC: Lilliput VGA TouchScreen ¤ Navikonsole USB Mod ¤ GPS USB ¤ OBD2 Bluetooth ¤ Rückfahrkamera ¤ Centrafuse ¤ Sygic Navi ¤ DashCommand

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Homey ()

    • Ich hab wirklich den Eindruck dass hier der minderwertigste Stahl verwendet wurde- funktioniert neu sehr gut und rostet wie Hölle. Was früher 20 Jahre gehalten hat geht heute noch 7 Jahre dann ist der Rost drin und blokiert den Kolben obwohl die Gummiteile noch völlig in Ordnung sind. Für so ne Qualität dann neu wieder ca. 400 € abzuzocken ist meiner Meinung nach nicht OK. Nach ca. 2,5 Std war mein Sattel vorne überholt und wieder eingebaut- hätte ich ohne Profi-Hilfe beim ersten mal auch nicht gemacht. Geht jetzt wie neu - bin gespannt wie lange. Vielleicht sind andere Bremssattel (K-Sport) ja von besserer Qualität. Was man hier aber so liest sind die Standzeiten der Scheiben und Beläge auch nicht gerade toll. Ich warte erst mal ab bis das nachste Bremsen-Problem auftaucht.

      Grüße
      REINERX
    • Ich warte erst mal ab bis das nachste Bremsen-Problem auftaucht.

      Ist halt unschön wenn man wie ich auf der Autobahn aus Tempo 200 runter bremsen will und plötzlich merkt das vorne rechts nix bremst, nur links ;)

      Aber ja ... MAZDA Mist gebaut. Sind ja nicht nur die Bremsen. 2009 wurden meine Ölleitungen bei Mazda wegen Rost und Rückruft getauscht, 2013 waren sie schon wieder durch gerostet so das ich Ölverlust hatte. Und die "neuen" sind jetzt 2017 schon wieder überall rostig.

      Der Meister bei Pitstop meinte damals zu mir das hätten alle Mazdas aus diesen Baujahren, weil Mazda da irgendwie mit FORD zusammen gearbeitet hat und Ford das Metall und so gemacht hat und das war alles Mist und Mazda hat sich dann wieder getrennt von diesem "Joint Venture" !?!?
      Seit Juli 2012: RX-8 Revolution ¤ 231PS ¤ BJ 11/2005 ¤ Brilliantschwarz ¤ Leder: Schwarz ¤ 150tkm ¤ Motor #2 bei 73.500km ¤ Motor #3 bei 90.000km :arghs:
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Aussen: RX8 Bremsleuchte ¤ LAA's Chrome ¤ Nummernschild tiefer ¤ H&R Spurverbreiterung 40/50 ¤ Mazda Bodykit ¤ AEM Cold Air Intake ¤ Borla Catback
      Innen: KUDA Telefon Konsole ¤ Brodit iPhone Halterung ¤ Stoni's iPhone Kit ¤ Scheibentönung 95% ¤ RX8 Fussmatten ¤ CarPC ¤ TouchScreen im Navigehäuse
      CarPC: Lilliput VGA TouchScreen ¤ Navikonsole USB Mod ¤ GPS USB ¤ OBD2 Bluetooth ¤ Rückfahrkamera ¤ Centrafuse ¤ Sygic Navi ¤ DashCommand

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Homey ()

    • Ja, Ford wollte vor allem Geld verdienen. Gut dass die jetzt nix mehr zu sagen haben bei Mazda. Ich vermute dass du auch im Winter fährst?! Als schönwetter-Sommer- Auto hält er sich vielleicht doch etwas besser?!
    • Ja, Ganz-Jahres Auto und steht immer hinterm Haus am Waldrand, da kommt kaum Sonne hin und steht quasi ständig im "feuchten" ...

      Bei den Sommer oder Schönwetter Rexen ist das wohl kein grosses Problem wie ich hier so gelesen habe ...
      Seit Juli 2012: RX-8 Revolution ¤ 231PS ¤ BJ 11/2005 ¤ Brilliantschwarz ¤ Leder: Schwarz ¤ 150tkm ¤ Motor #2 bei 73.500km ¤ Motor #3 bei 90.000km :arghs:
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Aussen: RX8 Bremsleuchte ¤ LAA's Chrome ¤ Nummernschild tiefer ¤ H&R Spurverbreiterung 40/50 ¤ Mazda Bodykit ¤ AEM Cold Air Intake ¤ Borla Catback
      Innen: KUDA Telefon Konsole ¤ Brodit iPhone Halterung ¤ Stoni's iPhone Kit ¤ Scheibentönung 95% ¤ RX8 Fussmatten ¤ CarPC ¤ TouchScreen im Navigehäuse
      CarPC: Lilliput VGA TouchScreen ¤ Navikonsole USB Mod ¤ GPS USB ¤ OBD2 Bluetooth ¤ Rückfahrkamera ¤ Centrafuse ¤ Sygic Navi ¤ DashCommand

    • als ich meine bremssattel überholt habe hab ich mir das aber auch gedacht. Da hat sogar der kolben innen gerostet obwohl das gummi noch olay war. Das ist der ubelste billig stahl. Sogar nach dem sandstrahlen haben die Sättel nach ca. 1 woche schon wieder leicht angefanegen zu rosten. Da ist der übelste scheiss vin metall schon mit reingemischt. Das wird immer wieder anfangen. Außer man kriegt es komplett luftdicht zu - was fast nicht geht.
    • Das der Sattel fest ist, konnte ich schon erkennen :hmmz: Wollte da nur in Erfahrung bringen ob dies mit einmal geschehen kann und/oder ob der ungewollte Drift die Ursache sein kann :pflaster:

      Wenn möglich repariere ich auch lieber selber als jemand zu beauftragen, nur so kann man etwas dazulernen und wenn man es kaputt repariert hat kann man immer noch in eine Werkstatt :D
      Doch bei ne Bremsanlage lasse ich lieber die Finger von, ist halt wie schon erwähnt eines der wichtigsten sicherheitsrelevantanten Bauteilen.
      Wenn man mal doch was vergisst / falsch macht, dann bemerkt man es am Ende zu spät, wenn wer schon unterm Auto liegt :tot:

      Würde da lieber nur die Ersatzteile besorgen und diese einbauen lassen oder Hobbywerkstatt wo ein KZF-Meister mit anwesend ist.
      In einer Werkstatt diese überholen zu lassen, würde auch ~200-300€ kosten; für alle Sättel. Dann auch fraglich wie lange diese halten, werden wohl noch die Anfangssättel sein von 2004.

      Habe nun diese 2 Sättel:
      Brembo Bremssattel (hinten links)
      TRW Bremssattel (hinten links)


      Welche von den beiden ist zu empfehlen, sofern das auch die richtigen sind.
      Muss ich dazu noch einen Halter kaufen, passt der alte Halter noch oder sind gar welche dabei wenn man neue Sättel kauft? ?(
      Muss man auch Dichtungssätze, Paste, etc. noch dazu kaufen? :denk:
    • Also die sehen aus wie die Originalen, dann sollte der Halter passen. (Vorausgesetzt sie sind wirklich baugleich mit den OEM´s). Ich habe keine Ahnung was von beidem besser ist, würde aber zu Brembo greifen, da ich die Marke kenne und die auch noch bisschen billiger sind :D. (Wobei man hier nicht sieht, ob neue Gummis für die Schwimmhalterung im Halter dabei sind. Beim TRW Satz sind neue dabei.) Bei den Sätteln ist so wie auf dem Bild sichtbar, alles komplett gemacht, sprich einbauen, Bremsschlauch ran, Handbremsseil ran und Handbremsseil einstellen und RICHTIG Entlüften. Alle Schrauben mit Drehmoment anziehen. Findet man im RX8 Handbuch. Und wenn du dir Unsicher bist, lass dir von jemandem helfen, der sich damit auskennt!