RX8 springt nach langen stehen (1 Jahr) nicht mehr an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RX8 springt nach langen stehen (1 Jahr) nicht mehr an

      Hallo,
      mein RX8 hatte eine längere Pause einlegen müssen(war abgemeldet). Nun
      wollte ich ihn wieder in Betrieb nehmen, aber leider springt er nicht
      mehr an.Er stand ca. ein Jahr ohne einmal gestartet worden zu
      sein.Vorher lief er einwandfrei und sprang auch immer gut an.


      Ich habe ihn auch nie kalt abgestellt (Langstreckenfahrzeug), also
      abgesoffen wird er ja nicht sein oder kann er auch nur durch langes
      Stehen absaufen?
      Was kann ich jetzt am besten tun, um ihn wieder zum Laufen zu bringen ?


      Also wie handhabt man den RX8 am besten, wenn er durch langes Stehen nicht anspringt ?
      Der Anlasser dreht den Motor, die Batterie ist aufgeladen.


      Gruß
      Eagle_Four
    • Ich denke nicht das er abgesoffen ist war. Vielleicht jetzt durch deine Startversuche.
      Vermutlich ist die Batterie etwas schwach.
      Du solltest es mal mit einem Starthilfekabel und einem laufendem Spenderauto probieren.
      In diversen RX7 Foren wird empfohlen den Motor vor dem Anlassen mit der Hand zu drehen. Das mache ich immer nach der Winterpause.
      Dafür kannst du mit einem Ratschenschlüssel die Lichtmaschine drehen. Denk an de Drehrichtung des Motors und die Batterie sollte abegeklemmt sein. Der Vorgang soll die Verharzungen an den Dichtleisten sanft brechen.

      4Port 10/05 Revolution 141KW (gemessen) :: Satinsilber / Cosmo :: meine seit 19.06.2006
      6-Gang-Getriebe (Y16M), EXEDY Stage 1 Clutch, EXEDY Lightweight Racing Flywheel
      Tenzo-R GT5 8,5x19" ET45; Vredestein Ultrac Sessanta XL FSL 235/35 R19, Bilstein Fahrwerk (B16 PSS9),
      Racing Beat REVi Intake System + Ram Air Duct, Racing Beat RX-8 Gauge Panel Kit
      Navi-Umbau mit Nexus 7 (2012)
    • Du musst halt die übliche verdächtigen nachschauen. Bekommt er Sprit? Zündfunken? Läuft die Pumpe? So eine Benzinpumpe kann auch mal fest gehen nach so langer Zeit. Wie hört er sich beim Starten an? Wenn Dichtleisten Fest sind, läuft er ja recht unrund beim Starten. Wenn alles da ist was er braucht und er will nicht anspringen, zieh ihn an.... :D


      PS.: Auch Einspritzdüsen können verharzen und öffnen im ersten moment nicht mehr richtig. Mit glück gibt sich das aber wieder wenn er mal läuft.
      Bist ungeschickt, hast linke Hände? Läufst gegen Türen und auch Wände?
      Kannst nicht schrauben und nicht lenken? Hast auch Probleme mit dem
      Denken? Kriegst nicht mal deine Schuhe zu? Dann bist du ein Mann für ATU!
    • Kurze Frage in die Runde: Nach einem Jahr Standzeit ist das Benzin in den Leitungen noch "Zündfähig"?
      Mazda Rx-8 Challenge ¤ Tornado Rot ¤ EZ 2004 ¤ 231PS 6Port ¤ Viele viele Änderungen
      Was habe ich alles geändert
      Es ist egal welches Auto du fährst - es gibt immer einen der schneller ist als du...
      Definition von "Tuning": Wir geben Geld aus das wir nicht haben, für Dinge die wir nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken die wir weder kennen, noch mögen...


    • GOON818 schrieb:

      In diversen RX7 Foren wird empfohlen den Motor vor dem Anlassen mit der Hand zu drehen. Das mache ich immer nach der Winterpause.
      Dafür kannst du mit einem Ratschenschlüssel die Lichtmaschine drehen. Denk an de Drehrichtung des Motors und die Batterie sollte abegeklemmt sein. Der Vorgang soll die Verharzungen an den Dichtleisten sanft brechen.
      Macht das denn noch Sinn, der Motor drehte ja schon beim Startversuch ?


      Breyker schrieb:

      Wie hört er sich beim Starten an? Wenn Dichtleisten Fest sind, läuft er ja recht unrund beim Starten. Wenn alles da ist was er braucht und er will nicht anspringen, zieh ihn an.... :D
      Meinst du beim Starten als er damals noch lief ? Da war alles ok,hörte sich auch nicht unrund beim starten an. Oder meinst du unrund beim Startversuch (rumorgeln) ?



      Master_3 schrieb:

      Kurze Frage in die Runde: Nach einem Jahr Standzeit ist das Benzin in den Leitungen noch "Zündfähig"?
      Das ist die Frage, ich habe gegoogelt und das könnte wohl auch eine Grund sein. Reicht das wohl, wenn ich einen Reservekanister reinkippe ? (Jetziger Benzinstand, etwas über Reserve) Wären ja dann ca. 50 % neues Benzin zugemischt.



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eagle_four ()

    • Klemm dich an Breykers Liste: Bekommt der Wagen Sprit, ist ein Zündfunke da?
      Mazda Rx-8 Challenge ¤ Tornado Rot ¤ EZ 2004 ¤ 231PS 6Port ¤ Viele viele Änderungen
      Was habe ich alles geändert
      Es ist egal welches Auto du fährst - es gibt immer einen der schneller ist als du...
      Definition von "Tuning": Wir geben Geld aus das wir nicht haben, für Dinge die wir nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken die wir weder kennen, noch mögen...


    • Versuchs mal mit Ballistol! Über Nacht einwirken lassen und dann zuerst den Motor (wie oben beschrieben) per Hand drehen.
      Vielleicht hilft das ja...
      montecarlogelb, 192er Revo,gelbe Bremssättel,tiefes Kennzeichen,schwarze LAA's,dunkle Scheiben,
      Big Blast III,Y-Pipe im OEM-Endtopf,raid hp-Endrohre,
      ebc-BDD&redstuff rundrum,
      schwarze Original-Felgen, Hankook Ventus V12 EVO2 K120 XL....


      Mitglied der

    • wenn er abgesoffen ist kannst du ihn auch anziehen. Dann aber bitte den Stecker der sekundärluftpumpe anziehen um den kat zu schönen.
      RX-8 Revolution Reloaded Bj. 2008 - Carminarot - 192 Wankelpferdchen

      R.I.P. :Y:

      RX-8 Revolution Reloaded Bj. 2006 - Brilliantschwarz - 192 Wankelpferdchen
    • Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Tips.
      Ich werde jetzt erstmal so vorgehen:

      1. Zur Sicherheit frischen Sprit nachkippen
      2.Aus der Garage ziehen und mit anderem Wagen überbrücken.
      3. Wenn das nicht klappt, Sekundärluftpumpe Stecker abziehen und dann anziehen. (Oh,Problem, Wagen ist ja noch abgemeldet,wollte ihn erst wieder anmelden, wenn er läuft)
      4. Sollte das dann alles nicht klappen arbeite ich Breykers Liste ab.

      Erriks8 schrieb:

      Versuchs mal mit Ballistol! Über Nacht einwirken lassen und dann zuerst den Motor (wie oben beschrieben) per Hand drehen.
      Vielleicht hilft das ja...
      Wo sprühe ich das denn genau hin ?
    • Du kannst die Zündkerzen ausbauen und in die Löcher das Ballistol sprühen (dabei nicht vergessen, den Motor per Hand stückchenweise drehen) oder: wenn Du von vorn auf den Motor schaust, sind an der linken Seite zwei schwarze Gummipfropfen, die kannst Du abfummeln und das Öl da rein sprühen (so mach ich das immer Ende Oktober)! Dabei natürlich auch den Motor stückchenweise per Hand drehen.....
      montecarlogelb, 192er Revo,gelbe Bremssättel,tiefes Kennzeichen,schwarze LAA's,dunkle Scheiben,
      Big Blast III,Y-Pipe im OEM-Endtopf,raid hp-Endrohre,
      ebc-BDD&redstuff rundrum,
      schwarze Original-Felgen, Hankook Ventus V12 EVO2 K120 XL....


      Mitglied der

    • Erriks8 schrieb:

      Du kannst die Zündkerzen ausbauen und in die Löcher das Ballistol sprühen (dabei nicht vergessen, den Motor per Hand stückchenweise drehen) oder: wenn Du von vorn auf den Motor schaust, sind an der linken Seite zwei schwarze Gummipfropfen, die kannst Du abfummeln und das Öl da rein sprühen (so mach ich das immer Ende Oktober)! Dabei natürlich auch den Motor stückchenweise per Hand drehen.....
      Ok, jetzt bräuchte ich nur noch eine kurze Anleitung. Wie soll ich den Motor mit der Hand drehen ? Wo setze ich den Maulschlüssel an, um zu drehen?
    • Ratschenschlüssel an Lichtmaschine und nach RECHTS drehen.....aaaber gaaanz langsam, damit sich das Ballistol im ganzen Motor schön verteilt! Batterie musst Du dafür nicht abklemmen, der Schaltknüppel sollte allerdings auf Leerlauf stehen....
      montecarlogelb, 192er Revo,gelbe Bremssättel,tiefes Kennzeichen,schwarze LAA's,dunkle Scheiben,
      Big Blast III,Y-Pipe im OEM-Endtopf,raid hp-Endrohre,
      ebc-BDD&redstuff rundrum,
      schwarze Original-Felgen, Hankook Ventus V12 EVO2 K120 XL....


      Mitglied der

    • Von Hand durchdrehen in dem Sinne kannst ihn auch vom angehobenen Hinterrad her, dazu den sechsten Gang eingelegt. Und wenn kein Zucken und Duft nach dem Orgeln auf Spritdurchsatz hinweist, mal kurz prüfen mit Startpilot o.ä., ob er ansonsten möchte. Bzw. entsprechend Zündstroboskop einfach mal auf eine Zündleitung je Scheibe, ob etwas Licht wird.
    • Hör blos auf mit Startpilot! Sowas kann auch gerne mal zurück Zünden!Is net so der Hit für den Motor.
      Das hat schon Ansaugkrümmer zerlegt usw.
      Bist ungeschickt, hast linke Hände? Läufst gegen Türen und auch Wände?
      Kannst nicht schrauben und nicht lenken? Hast auch Probleme mit dem
      Denken? Kriegst nicht mal deine Schuhe zu? Dann bist du ein Mann für ATU!
    • Von wo bist du? vielleicht kann dir ja jemand unter die Arme greifen.
      Bist ungeschickt, hast linke Hände? Läufst gegen Türen und auch Wände?
      Kannst nicht schrauben und nicht lenken? Hast auch Probleme mit dem
      Denken? Kriegst nicht mal deine Schuhe zu? Dann bist du ein Mann für ATU!
    • Ich habe nicht vom RX gesprochen.... nach 15 Jahren Berufserfahrung hat man halt schon so einiges gesehen.
      Wollte nur warnen vor dem Startpilot-Spray.
      Bist ungeschickt, hast linke Hände? Läufst gegen Türen und auch Wände?
      Kannst nicht schrauben und nicht lenken? Hast auch Probleme mit dem
      Denken? Kriegst nicht mal deine Schuhe zu? Dann bist du ein Mann für ATU!