Kompressionsverlust - was tun? (Jahaa. Da gibbet schon was zu :) )

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kompressionsverlust - was tun? (Jahaa. Da gibbet schon was zu :) )

      Vorab: Natürlich weiß ich, dass es schon reichlich Themen zum Kompressionsverlust gibt, bin ja ein alter Hase :)
      Mir gehts jetzt aber eher ums "abstoßen" des Autos.

      Zunächst zu den Symptomen, weshalb ich (und mein Freundlicher) vom Kompressionsverlust ausgehen:
      Im wesentlichen das klassische: Orgelt wie blöde, wenn warm (und zwar so richtig lange, dass ich schon zweimal dachte, das wird nix mehr), kalt kaum wenig zu merken beim Anlassen. Wenn er erst einmal läuft, läuft er eigentlich ganz rund
      Analyse:
      Mein Freundlicher hat bei Kerzen und Spulen nix gefunden (letztere sind auch erst ein Jahr alt), er hat mir einen Kompressionstest angeboten, habe das aber erst mal gelassen, weil die kein Gerät vorrätig hatten und das dann erst mal dauern (und natürlich kosten) würde.

      Mein Freundlicher (V&M) ist in Sachen Wankel recht fit, deswegen gehe ich mal davon aus, das die Analyse stimmt. Immerhin hatte er Mitleid und hat nix verlangt. Schwacher Trost ... :ärgern:

      Nun aber zur aktuellen Lage:
      Ich wollte den Wagen ohnehin innerhalb der nächsten zwei Monate verkaufen. Natürlich hatte ich auf einen halbwegs anständigen Marktwert gehofft (sofern man beim Rex von einem anständigen Marktwert überhaupt reden kann), aber das ist ja nun erst mal nix mehr.

      Das Neufahrzeug wird nicht über einen Händler laufen, einen "guten Preis" beim Wagenkauf kann ich also nicht annehmen.

      Jetzt ist die Frage, was Sinn macht da noch zu investieren, oder ob die Ausgaben auf jeden Fall höher wären als der Restwert. (Ist da überhaupt einer?)

      Beim Verkauf will und werde ich die Warmstartprobleme nicht verschweigen.

      Also: Vorschläge? Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

      P.S:
      :eeeek: :eeeek: :eeeek: Heul, Schluchz. Na. Wenigstens fällt der Abschied so (etwas) leichter.

      Dr. h.c. of Immortality (MLDC/USA), Lord of Kerry

      "So wie Du fährst müsstest Du mehr Fliegen auf der Seitenscheibe als auf der Frontscheibe haben"

      Jetzt bei Amazon: Alstervergnügen - Ein Hamburg Roman

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von heinztomato ()

    • Hängt natürlich mit dem restlichen Zustand zusammen. Meiner hat grade auch Kompressionsprobleme, aber ich sehe nicht ein, den Wagen für einen Appel und'n Ei herzugeben. Denk, mehr als 2.500 bekommst du wahrscheinlich nicht. Wenn der restliche Zustand passt, könntest du auch in ein Rebuild investieren und so den Verkaufspreis deutlich steigern. Das erfordert aber etwas Geduld. Außerdem wird es dir schwerer fallen, doch dann von dem Wagen zu trennen, wenn du wieder top Kompression hast ^^
    • 2500 ist doch eher der realistische "ohne Mängel" - Preis beim Kleinen.

      (WirKaufenDeinAuto bietet beispielsweise online 3100€, realistisch ist das aber ja meist deutlich drunter)

      Dr. h.c. of Immortality (MLDC/USA), Lord of Kerry

      "So wie Du fährst müsstest Du mehr Fliegen auf der Seitenscheibe als auf der Frontscheibe haben"

      Jetzt bei Amazon: Alstervergnügen - Ein Hamburg Roman
    • Finds aber gut, dass du das mit den Warmstartproblemen nicht verschweigen willst, das würde ich auch nicht tun. Wär mir unangenehm, wenn ich dann hier von den Problemen des neuen Besitzers lesen würde. Deswegen fahr ich meinen noch solang es geht und fang schonmal das Sparen für einen Rebuild an :)

      EDIT: du warst schon schneller mit deiner Antwort. Naja, auf mobile.de gibt es viele mit niedriger Komrpession oder anderen nicht offensichtlichen Mängeln, die zu diesem Preis verscherbelt werden. Wenn er aber eine vernünftige Zündanlage, kein Rost und auch keine anderen Mängel hat, dann bekommt man den auch deutlich teurer weg. 6-7k sollten bei gutem Allgemeinzustand schon noch drin sein.
    • Die Frage ist doch eher wie ehrlich und offen du den Verkauf angehen willst.
      Klar kann man das mit den Kompressionsproblemen einfach "erwähnen" - man kann aber auch gleich zusätzlich darauf hinweisen, was so ein anstehender Rebuild an Kosten bedeutet.
      3k für einen Rebuild ist optimistisch gerechnet - kann je nach Zustand eben auch noch mehr werden.

      Allerdings wird das dann eher eine RX-8 Beratung und kein Verkaufsgespräch :)
      Leute mit Ahnung bieten für so einen Wagen eh bereits weniger und allen anderen kann man zwar mehr Geld abknöpfen, aber muss dass dann mit dem eigenen Gewissen ausmachen.

      Was ich an deiner Stelle tun würde ?
      Wenn du dir wirklich sicher bist, dass du den Wagen nicht noch länger behalten und fahren möchtest, dann würde ich ihn so verkaufen wie er jetzt ist. Inkl. ehrlichem Hinweis für den potentiellen Käufer was die Kompression und Rebuildkosten betrifft.
      Natürlich hofft man bei einem Verkauf auf einen möglichst hohen Preis, aber realistisch betrachtet nimmt man einen Durchschnittspreis aus den bekannten Autobörsen und zieht mittlere Rebuildkosten davon ab. Jeder vernünftige Kaufinteressent macht das genauso.
      Dann könnt ihr euch noch um "Kleinigkeiten" rauf oder runterhandeln - aber mehr wird das dann nicht mehr.
      231er Kuro, anubisschwarz (metalic), Vollleder hellgrau, CFC Scheibentönung, Stonis ID3-iPod-Adapter
      200er-Metallkat, RacingBeat Abgasanlage - REVi Intake Kit - Ram Air Duct - Schutzgitter für Ölkühler
      ProSport Zusatzanzeigen, BM Customs Lenkrad, Howards LAAs und Frontsymbol, RX-8 Schriftzug im 3. Bremslicht, BHR Ignition Kit
      SR Motorsports Pulley Kit, Grounding Kit, KW V3-Gewindefahrwerk, OZ Ultraleggera 8,5x20 mit 245/30, Wankelshop Stage 1

      Durchschnittsverbrauch:
    • Ich hätte da trotzdem ein schlechtes Gewissen, auch wenn der potenzielle Käufer sich nicht ausreichend informiert hatte. Klar, aus wirtschaftlicher Sicht sollte man versuchen das beste Ergebnis für sich selbst rauszuholen, aber ich könnte es trotzdem nicht mit meinem Gewissen vereinbaren. Auch bei meinem damaligen Smartphone habe ich bei eBay sämtliche Macken angegeben, die nicht unbedingt am Anfang auffallen würden. Hat dann zwar statt dem üblichen Preis von damals 150€ nur 80€ gebracht, aber ich habe danach kein schlechtes Gewissen gehabt. Sind zwar auch andere Preisdimensionen, um die es geht, aber es geht mir da ums Prinzip. Muss natürlich jeder selbst entscheiden :)
    • Nun, das ist der Grund, dass ich alte Autos nie mehr beim Händler kaufe. Die nehmen solche Auots immer en Block an und da ist so ein REX nur "Beifang".
      Von Privat kann man mehr über das Auto erfahren. Es gibt aber genug schwarze Schafe, die alles vertuschen und verschweigen. Ein optisch toller REX wird dann als gutes Auto verkauft. Nach ein paar Tausend KM kommen dann hier im Forum die klassischen Fragen auf.
      Es ist löblich alles anzugeben, aber auch nachvollziehbar wenn man nicht jede Schwäche offen legt.
      @Gizmo, stimmt ist dann eher ne Kaufberatung und der potentielle Käufer zieht belehrt von dannen.
      Das Leben ist zu kurz um langweilige Autos zu fahren..... :thumbup:
      Verbrauch 7L auf 50KM : :yeah:
      RX8 192PS 60TKm 2004 Original wie ausgeliefert, BMW 320 GT 2015 75TKm, Opel Cascada 2014 16TKm, 230CE 1991 230TKm,
      S203 200Kompressor 205TKm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von floflo ()

    • erstens: oooooolllleeeeeeeeeeee..... :verysad: :verysad: :verysad: :verysad: :verysad: :verysad: :verysad:


      zweitens: ein rx8 im top zustand und mit wenig Kilometern (ich spreche hier von deutlich unter 50.000) bringt noch einen anständigen preis - vor allem die grossen sind hier auch fünfstellig vor dem komma.

      drittens: oooooolllleeeeeeeeeeee.....
      RX-8 Revolution Reloaded Bj. 2008 - Carminarot - 192 Wankelpferdchen

      R.I.P. :Y:

      RX-8 Revolution Reloaded Bj. 2006 - Brilliantschwarz - 192 Wankelpferdchen
    • Top Zustand und wenig Kilometer - und "großer" Motor ? Was davon trifft bei ihm zu ?
      231er Kuro, anubisschwarz (metalic), Vollleder hellgrau, CFC Scheibentönung, Stonis ID3-iPod-Adapter
      200er-Metallkat, RacingBeat Abgasanlage - REVi Intake Kit - Ram Air Duct - Schutzgitter für Ölkühler
      ProSport Zusatzanzeigen, BM Customs Lenkrad, Howards LAAs und Frontsymbol, RX-8 Schriftzug im 3. Bremslicht, BHR Ignition Kit
      SR Motorsports Pulley Kit, Grounding Kit, KW V3-Gewindefahrwerk, OZ Ultraleggera 8,5x20 mit 245/30, Wankelshop Stage 1

      Durchschnittsverbrauch:
    • Razor schrieb:

      Ohne Probleme mit guter Optik 6k und mit Kompressionsproblemem 4-5k? Die 6k kann ich mit evtl noch vorstellen, aber einer mit Kompressionsproblemen bringt, wenn man die nicht verschweigt, bestimmt keine 4-5k mehr.
      es ging mir hier eher um diese aussage - das es bei ole nicht zutrifft ist mir schon klar.
      RX-8 Revolution Reloaded Bj. 2008 - Carminarot - 192 Wankelpferdchen

      R.I.P. :Y:

      RX-8 Revolution Reloaded Bj. 2006 - Brilliantschwarz - 192 Wankelpferdchen
    • Ja, dachte ich mir schon. Sollte jetzt kein Vorwurf oder so sein - aber irgendwie müssen wir Ole jetzt in diesen schweren Stunden beistehen. Unnötig Hoffnung machen hilft dabei auch nicht.
      Ich gehe auch davon aus, dass ein RX-8 in sehr gutem Zustand noch locker über 10000,- Euro erzielen kann. Aber da müssen eben einige Dinge zusammenkommen.
      Wenn die Möhren vom Markt verschwunden sind, wird sich der Preis vermutlich auch wieder etwas weiter oben einpendeln - sieht man ja bei vergleichbaren Modellen.
      Aber soweit sind wir noch lange nicht.
      231er Kuro, anubisschwarz (metalic), Vollleder hellgrau, CFC Scheibentönung, Stonis ID3-iPod-Adapter
      200er-Metallkat, RacingBeat Abgasanlage - REVi Intake Kit - Ram Air Duct - Schutzgitter für Ölkühler
      ProSport Zusatzanzeigen, BM Customs Lenkrad, Howards LAAs und Frontsymbol, RX-8 Schriftzug im 3. Bremslicht, BHR Ignition Kit
      SR Motorsports Pulley Kit, Grounding Kit, KW V3-Gewindefahrwerk, OZ Ultraleggera 8,5x20 mit 245/30, Wankelshop Stage 1

      Durchschnittsverbrauch:
    • eigentlich wäre für mich an seiner stelle folgendes klar:

      1.) ohne einen kompressionstest lässt sich zumindest bei entsprechender laufleistung ein verschleiß der dichtleisten mutmaßen

      2.) wenn er den wagen definitiv abgeben möchte würde ich kein Geld mehr reinstecken. ein rebuilt kostet mit Motor ein und ausbau ca. 3.500 euro - anschließend müsste ein Käufer gefunden werden der bereit ist das zu zahlen. außerdem muss man sich in der Zwischenzeit um ein ersatzfahrzeug bemühen.

      dann doch lieber ein ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende...

      edit: ich habs auch nicht als vorwurf interpretiert ;)
      RX-8 Revolution Reloaded Bj. 2008 - Carminarot - 192 Wankelpferdchen

      R.I.P. :Y:

      RX-8 Revolution Reloaded Bj. 2006 - Brilliantschwarz - 192 Wankelpferdchen
    • @heinztomato zum teil ist die frage...willst du den rex behalten oder doch auf was anderes umsteigen?

      erst wenn diese frage geklärt ist, kann man überlegen, was, wie und wo mit dem rex gemacht wird.

      1. du willst ihn behalten = neuer motor-> kosten punkt 3000-4000€

      2. du willst ihn nicht behalten = anderes fahrzeug ->überlegen, wie man den rex verkauft und für was (meine schätzung, ohne auf den zustand der karosserie einzugehen, 1500€-2500€-> aber nur privatverkauf oder als schlachtfahrzeug)

      3....eine alte klapperkiste holen für dieses jahr und geld sparen für neuen motor =D

      Gruß