Nach Mazda Werkstatt, Auto geht nicht mehr an.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nach Mazda Werkstatt, Auto geht nicht mehr an.

      Hallo RX-Fans,

      fahre selber seit sieben Jahren einen 2005-er (231 PS, Wochenendauto), und hatte nie technische Probleme mit dem Fahrzeug.
      Nach einer Mazda-Rückrufaktion ließ ich bei einem Mazda Vertragshändler den Airbag und die Querlenkung kostenlos checken/updaten.
      Bei dem Airbag wurden lt. Werkstatt einige Teile getauscht, bei der Querlenkung weiß ich nicht, es hieß das wäre auch eine Rückrufaktion die zu erledigen ist...
      Nach der Abholung des Fahrzeuges und anschließender 15 Minütiger Heimfahrt, geht das Fahrzeug während der Fahrt aus!
      Lies sich immer wieder kurzzeitig anlassen und ging aber wieder nach ca. 10 Sekunden aus.
      Vom Seitenstreifen aus, habe ich gleich die Mazda Werkstatt angerufen und erzählt was los war und das ich gerade bei denen das Fahrzeug abgeholt habe.
      Der Herr am Telefon meinte, das hätte nichts mit Airbag und Querlenkung zu tun und die Ursache des Motorerstickens hätte nicht die Werkstatt verursacht...
      Er ergänzte noch sofort, wie die Werkstatt in der letzten Zeit viele RX8 mit Motorschaden in der Werkstatt hatten, und das das nicht unüblich sei bei meinem Kilometerstand,
      denn auch die alle anderen waren zwischen 50.000 - 60.000 km. Und ich soll mich am besten von der ADAC direkt zu denen (in die Mazda Werkstatt) schleppen lassen.

      Mein km-Stand ist 55.000 km (sieben und fünfzig tausend!). Ich habe mich nicht in diese Werkstatt zurück schleppen lassen!

      Noch mal, Fahrzeug vor sieben Jahren mit 25.000 km gekauft, nach sieben Jahren 30.000 km selber gefahren (4200 km pro Jahr),
      alle 10.000 km das Öl wechseln lassen (Mazda orig. RX8 Dexelia 5W-30), sieben Jahre von Hand gewaschen :)

      Wie kann der Herr am Telefon als aller erstes einen Motorschaden vermuten!? und dann auch noch per Ferndiagnose (am Telefon)

      Ich weiß, Zufälle und ausnahmen wird es immer geben, auch ein Heuwagen mit 1000 km kann einen Motorschaden bekommen, aber was mir an der ganzen Sache stinkt ist,
      das nach sieben Jahren absolut nichts mit dem Fahrzeug war, dann kommt man aus einer Mazda Werkstatt raus und innerhalb 15 Minuten bleibt dein Auto stehen, und das er am Telefon behauptet,
      das bei RX8 ein Motorschaden ziemlich oft bei diesem Kilometerstand auftritt und ich am besten mich gleich zurück zu denen schleppen lassen soll.

      Es mögen alles Zufälle und Pech sein, Meine Meinung habe ich mir bereits darüber gemacht...

      Aktuell springt das Fahrzeug gar nicht mehr an, sondern klackert nur beim Anlassen, also Motor springt gar nicht mehr an.

      Batterie ist von BOSCH und ca. 3,5 Jahre alt. Außerdem war ich ja bereits am Fahren 15 Minuten und während der Fahrt ging das Fahrzeug aus. Ich würde Batterie ausschließen!?
      Instrumententafel und Radio leuchten aber normal wenn ich Kontakt an der Zündung gebe. Auch der ADAC versuchte mit Starthilfe zu starten, aber es kleckerte nur im Motorraum.

      Zusammenfassung:
      Fahrzeug geht während der Fahrt aus, lässt sich noch im Stand 6-7 Mal anlassen, ging aber jedes Mal nach ca. 10-15 Sekunden aus. Und dann klackert es nur noch wenn ich am Zündschlüssel
      zum Anlassen drehe.

      Hat jemand sonst eine andere Vermutung außer Motorschaden? :)

      Grüße & Danke
    • zündspulen noch die ersten? wenn du ein wenig informiert bist wüsstest du das die alle 60tkm oder 5 jahre ausgetauscht werden sollten weil die halt sonst irgendwann kaputt gehen. neben dem ölwechsel das wichtigste beim rx8 ansonsten riskierst du teure folgeschäden wie katalysator oder motor.

      ps: ich denke nicht das es was mit dem airbag zu tun hat. zufall ... pech ...
      Seit Juli 2012: RX-8 Revolution ¤ 231PS ¤ BJ 11/2005 ¤ Brilliantschwarz ¤ Leder: Schwarz ¤ 150tkm ¤ Motor #2 bei 73.500km ¤ Motor #3 bei 90.000km :arghs:
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Aussen: RX8 Bremsleuchte ¤ LAA's Chrome ¤ Nummernschild tiefer ¤ H&R Spurverbreiterung 40/50 ¤ Mazda Bodykit ¤ AEM Cold Air Intake ¤ Borla Catback
      Innen: KUDA Telefon Konsole ¤ Brodit iPhone Halterung ¤ Stoni's iPhone Kit ¤ Scheibentönung 95% ¤ RX8 Fussmatten ¤ CarPC ¤ TouchScreen im Navigehäuse
      CarPC: Lilliput VGA TouchScreen ¤ Navikonsole USB Mod ¤ GPS USB ¤ OBD2 Bluetooth ¤ Rückfahrkamera ¤ Centrafuse ¤ Sygic Navi ¤ DashCommand

    • was heisst denn der anlasser klackert nur? der motor dreht gar nicht? kann es sein das werkstatt batterie abgeklemmt hat und jetzt die klemme nicht mehr richtig dran ist und du ein paar minuten auf batterie gefahren bist? das geht dann halt 10 minuten und irgendwann leer wenn lichtmaschine sie nicht laden kann. würde ich mal checken die klemmen an batterie!!! die sind eh was doof, einige schonmal probleme mit gehabt.

      klackern deutet immer auf schwache batterie hin. würde ich mal messen wieviel power die noch hat oder starthilfe halt ...

      ansonsten lässt sich motor wohl nicht drehen. lagerschaden ...

      motorschäden ansonsten keine seltenheit und ja ... viele bei 60.000 weil zündspulen nie gewechselt. mehr als 60tkm schaffen die in der regel nicht. durch aussetzer die du kaum bemerkst wird der ölfilm weggewischt in den brennkammern und der motor geht langsam kaputt ohne das man was merkt. zündspulen sind aufjedenfall bei dir schon seit jahren überfällig
      Seit Juli 2012: RX-8 Revolution ¤ 231PS ¤ BJ 11/2005 ¤ Brilliantschwarz ¤ Leder: Schwarz ¤ 150tkm ¤ Motor #2 bei 73.500km ¤ Motor #3 bei 90.000km :arghs:
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Aussen: RX8 Bremsleuchte ¤ LAA's Chrome ¤ Nummernschild tiefer ¤ H&R Spurverbreiterung 40/50 ¤ Mazda Bodykit ¤ AEM Cold Air Intake ¤ Borla Catback
      Innen: KUDA Telefon Konsole ¤ Brodit iPhone Halterung ¤ Stoni's iPhone Kit ¤ Scheibentönung 95% ¤ RX8 Fussmatten ¤ CarPC ¤ TouchScreen im Navigehäuse
      CarPC: Lilliput VGA TouchScreen ¤ Navikonsole USB Mod ¤ GPS USB ¤ OBD2 Bluetooth ¤ Rückfahrkamera ¤ Centrafuse ¤ Sygic Navi ¤ DashCommand

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Homey ()

    • @Homey,
      es klackert im Motorraum wenn ich am Anlasser drehe. ca. 2 mal die sekunde, also ein schnelles klackern.
      Motor null Reaktion, versucht sich nicht mal zu starten.

      Ich gehe mir das mit der Batterie anschauen... evtl. ist diese abgeklemmt.
      Zündspule wurde von mir zumindest nicht gewechselt, aber wie gesagt, es kam plötzlich, ohne vorherige Probleme wie Aussetzer, Leistungsverlust oder ähnliches...
    • Auf das einfachste kommt ihr irgendwie alle nicht oder?
      Hauptsache Spulen kaputt usw.

      Mazda hat bestimmt die Batterie abgehabt und danach weder Excenterwellensensor noch Leerlauf angelernt.
      Dann kann es durchaus sein, das er einfach im Leerlauf ausgeht.

      Das klackern kommt, das die Batterie leer ist.
      Aufladen, danach zündung an und 20x Bremspedal schnell drücken, bis die Öldruckanzeige ausschlägt.
      Dann anmachen und Alle Verbraucher anmachen.
      Warten bis die Drehzahl sich eingependelt hat, unter 1000 upm.
    • Das hat mit dem Excw. Sensor erstmal rein garnix zu tun.

      1. Check mal die Batterie(Spannung), alle Kontakte der Batterie, sowie Massepunkte Motor auf Karosse. Wenn die Bat ziemlich Breit ist fängt auch die Servolenkung zum Spinnen an.
      2. Wenn Batterie , Massen und Kontakte gut, schraubste die Zündkertzen mal raus und prüfst das Kerzenbild und reinigst die falls verrusst.
      3. Standgas anlernen funktioniert NUR so:
      Motor an, warmlaufen lassen, sobald fast warm richtung 80Grad , alle Verbraucher einschalten inkl. Stromfresser, Licht, Sitzheizung etc und zum Schluss die Klimaanlage zu schalten und ca. 1-2 min weiterlaufen lassen. Der Motor wird dann im Stand weiterlaufen, ein wenig hin und her pendeln und nicht mehr ausgehen.

      4. Falls der Motor doch immer wieder zum Ausgehen neigt wenn du vom Gas gehst in Richtung Standgas, kann entweder irgwendwo ein Unterdruck Leck vorliegen oder wirklich die Kompression schlecht sein.
      Daher am Besten auch mal na Leckagen prüfen und auch die Kompression messen!

      Frohes Schaffen!
    • @ZeroCool,

      Muss die Batterie ab wenn am Airbag gearbeitet wird? Denn meine alle Radiosender und die Uhr waren diesmal nicht verstellt! was mich überrascht hat!
      Bei erstem besuch vor zwei Wochen wo die erst mal nur geguckt haben welche Airbagteile getauscht bzw. erst bestellt werden müssen, waren meine gespeicherten Radiosender und die Uhr resetet/gelöscht.
      Jetzt war ich zum eigetlichen wechsel/reparatur, und die haben die Batterie nicht abgeklemmt gehabt!? Oder wie kann man sich das erklären, das die Radiosender und die uhr passt?
    • Wenn am Airbag gearbeitet wird, MUSS die Batterie ab.
      Dann haben die entweder nichts getauscht oder haben mit Batterie dran gearbeitet, was ein sehr großes Risiko ist.

      @Olli

      Komisch, so mache ich das seit Jahren und bis jetzt hat es immer geklappt.

      Also ist deine Art, nicht die einzigste.
    • Anlernen mit 20x auf Bremspedal hat schon mal funktioniert ohne das d. Motor lief, also alleine mit Zündung. Öldruckzeiger schlug einmal aus.

      Wenn es an einer leeren Batterie liegt, wieso konnte dann ADAC mit Starthilfe bzw. Batterieüberbrücken auch nicht starten?
      Kann man somit doch die Batterie ausschliessen?
    • Auch mit überbrücken, hat er nur geklackert?
      Dann könnte ein Massepunkt keinen Kontakt haben.

      Guck mal Links im Motorraum, wenn du vorm auto stehst.
      Beim Wischwasserbehälter davor ist ein Massekabel, was zur Ansaugbrücke geht, guck mal ob der fest ist.

      Wer weiß was Mazda wieder angerichtet hat.
      Wenn er vorher normal kalt und warm ansprang und sonst auch keine Probleme hatte.
      Dann wird dein Motor ganz sicher nicht urplötzlich die Grätsche machen.
    • Ja, auch mit überbrücken nur geklackert. Massekabel ist fix an beiden enden verschraubt.

      Aber gerade stelle ich fest, das wenn ich das Fahrzeug mit Fernbedienung abschließe und entriegle, das die Blinker schwach und wie in Zeitlupe aufblinken.
      Scheinwerfer angemacht, und es kommt kein licht. Hmm dann doch kein Saft in der Batterie...
      Die gelben Engel schicken einen Techniker in 2-3 Stunden, mal gucken ob er was findet... ich melde mich dann wieder!

      Super schnelle Unterstützung hier im Forum! Danke!
    • ZeroCool261 schrieb:

      Wenn am Airbag gearbeitet wird, MUSS die Batterie ab.
      Dann haben die entweder nichts getauscht oder haben mit Batterie dran gearbeitet, was ein sehr großes Risiko ist.

      @Olli

      Komisch, so mache ich das seit Jahren und bis jetzt hat es immer geklappt.

      Also ist deine Art, nicht die einzigste.
      Der Excenterwellensensor cal. ist immer für die Zündung und Düsentiming da. Ähnlich OT Nockenwellensensor etc.
      Wenn die Batterie lang genug abgeklemmt war, sind NVRAM und KAM weg/reseted, dann haste den gleichen Effekt.
      Daher passt das durchaus wenn der Airbag gewechselt wurde ;)

      Das mit dem Klackern, trotz Überbrückung ist echt seltsam.
      Schon mal probiert den Motor mit ner Ratsche händisch an der Excenterwelle zu drehen? Nicht dass er tatsächlich fest ist?
      Wir hattens auch schon mal dass ein Anlasser flöten gegangen ist, war aber genau 1x der Fall bis jetzt...
    • Nach dem der Techniker vom ADAC da war, läuft er wieder!
      Er hat das Fahrzeug mit seiner mobilen Batterie überbrückt und den Motor gestartet, das hat der ADAC Kollege am Pannentag (gestern) nicht geschafft.
      Nun die nächsten Probleme... :)
      Jetzt läuft der Motor eher unruhig und quietscht, hat er zuvor aber nicht gemacht. Hinten am Auspuff hört es sich so an, als würde ein Traktor laufen, definitiv ganz anders als sonst! ebenso vibriert der Endtopf zu sehr!

      Hier der Link zur Videoaufnahme mit Sound:



      Der Techniker konnte auslesen, das Airbag-Steuergerät defekt sei, meinte aber das es sein kann, das die Werkstatt diese Fehler einfach nur nicht gelöscht hat... dann konnte er sich aber nicht am Motorsteuergerät dran hängen hat er gesagt, und meinte das sei komisch. Also das Motor-Steuergerät konnte er nicht auslesen oder sich mit ihm nicht verbinden...
    • Schau mal auf der Beifahrerseite im Motorraum, ob es da klappert, mir scheint eines deiner SSV's hat ein Lagerproblem. Diese verursachen dann das klackern im Motorraum, kann von jetzt auf gleich kommen, wenn die Lager hin sind. Und da du den Großen hast, wäre meine Vermutung, dass die Vibrationen am ESD auch dadurch entstehen.
      Ich persönlich kenne das klackern nur von meinem "kleinen" als mein SSV hin war.

      PS: Der Airbag Fehler resultiert daher, dass die den Airbag abgezogen hatten und die Batterie nicht abgeklemmt haben.
    • Ach, was mir noch auffällt, die DSC OFF Leuchte blinkt seit dem ich ihn heute wieder dank ADAC zum laufen brachte!
      Das kenne ich wenn Mann einmal die Batterie abgeklemmt hatte, das es dann bei erstem anlassen blinkt bis du das nächste mal den Motor startest, dann ist wieder DSC OFF erloschen.
      Jetzt geht es aber nicht mehr weg... Ich glaube da ist so einiges bei beim Auto gestört... und das alles auf einmal...
      Ich werde nächste Woche eine andere Werkstatt aufsuchen.